Klimaabkommen von Trump aufgekündigt

Der US-Päsident hat vor kurzem das Klimaabkommen von Paris aufgekündigt. Am 30.06.2017 hat er ebenfalls die Investitionen in regenerative Energien komplett eingestellt. Er ist davon überzeugt, dass die eigenen Rohstoffe komplett ausreichen, um die eigene Bevölkerung mit Energie zu Versorgen. Doch das dürfte ein weiterer teurer Fehlentschluss der Regierung sein. Denn wer so Rückständig denkt, schädigt künftige Generationen.

Amtsenthebungsverfahren steht aus

Es ist schlicht nicht zu verstehen, wie die amerikanische Bevölkerung diesen Präsidenten wählen konnte. Er ist ein bekannter harter Wirtschaftsboss. Das Amt des Präsidenten kann mit so einem Typ Mensch nicht besetzt werden. Denn Diplomatie und Weltwirtschaft haben nichts mit der kleinen Spielwiese von Donald Trump zu tun. Nun hat er die gesamte Volkswirtschaft der USA in den Händen und bereichert seine Familie nachweislich. Doch ein Amtsenthebungsverfahren gibt es nicht.

Größter Umweltsünder

Neben China gilt die USA als größter Umweltsünder der Welt. Doch das liegt nicht daran, dass das Land so viel produziert sondern an den extrem veralteten Industrieanlagen. Diese sind nicht angepasst an die heutigen Anforderungen. So ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Großstädten ebenfalls an Smog leiden. Es wird ein riesiger Teil der Bevölkerung erkranken und dauerhaft nicht arbeitsfähig sein, ohne das sie eine Krankenversicherung haben. Denn die Obama-Care wurde ja von Trump ebenfalls abgeschafft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.