8. Modautaler Kriminacht

Wann? 31.10.2013 19:00 Uhr

Wo? Schützenhof, 64397 Modautal DE
Dr. Heiger Ostertag: Historiker und Krimiautor (Foto: swb-Verlag)
Modautal: Schützenhof | 11 Orte in Modautal
Ein Historiker, der leidenschaftlich Kriminalromane schreibt

Heiger Ostertag liest aus dem Bergstraßen Krimi „Bittersüßer Tod“ und
aus seinem neuesten Krimi „Hersfelder Totentanz“
Wann: 31. Oktober 2013
Wo: Gaststätte „Schützenhof“, Allertshofen Tel: 06167-9 39 99 88
Beginn der Lesung: 20 Uhr Eintritt: 5 €

Kartenvorverkauf und Tischreservierungen ( nur in Kombination möglich) bei:
Gaststätte „Schützenhof“, Tante Emma Laden(Ernsthofen) und
Bücher Blitz (Ober-Ramstadt)
Abendessen ab 18:00 Uhr,
Büchertisch und Signierstunde ab 19:00 Uhr

Am Donnerstag, 31. Oktober 2013 beginnt die 8.Auflage der Modautaler Kriminacht mit dem Autor und Historiker Dr. Heiger Ostertag aus Stuttgart. In der Gaststätte „Schützenhof“ in Modautal, Allertshofen wird der leidenschaftliche Krimischreiber ab 19 Uhr zu Gast sein. Der Verein 11 Orte in Modautal und die Buchhandlung „ Bücher Blitz“, Ober-Ramstadt freuen sich als Veranstalter den Zuhörern wieder ein interessantes Programm aus Kulinarischen und Literarischen bieten zu können. Heinz Gengenbach aus Webern wird diesen Abend moderieren.
Heiger Ostertag ist besonders von der Bergstraße als Idylle voller Sonne, Blüten und Wein begeistert. In seinem Krimi „ Bittersüßer Tod“ werden Schauplätze in Bensheim, Heppenheim und Weinheim, aber auch in Darmstadt, wo der Autor sein Abitur gemacht hat, durch eine unheimliche Mordserie jäh aus der idyllischen Ruhe gerissen. Eine mittelalterliche Handschrift, an deren Entschlüsselung zwei Wissenschaftler gleichzeitig arbeiten, ist das Objekt der Begierde. Was haben der Fotograf Jörg Melcher und Dr. Fritz Manzfelder, die beiden Ms, damit zu tun? Welche Rolle spielen Heidemarie Aigner -Krän („Heidi) und Brigitte Hertel dabei? Warum interessieren sich die Geheimdienste in Deutschland und auch Hamas für dieses Manuskript? Eingebettet in die präzise nachgezeichneten Schauplätze an der Bergstraße entwickelt sich eine packende Story, in der bittersüße Pralinen nicht fehlen dürfen.
Heiger Ostertag hat Spaß an sorgfältiger Recherche und historischen Bezügen sowie Anspielungen. „Geschichte ist ebenso wie Krimis stets blutig, es wird gelogen und gemordet“. Er sucht sich für seine Krimis jeweils Regionen aus, da sich dort „mehr abspielt“ als viele in der globalisierten Welt gemeinhin meinen. In seinem neuesten Roman „Hersfelder Totentanz“ hat er anlässlich des 250. Geburtstages der Hersfelder Zeitung das „Lollsfest“ rund um die Stiftkirche in den Mittelpunkt gestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.