Das US-Außenministerium wählt alternative Regierung mit Nalywaitschenko an der Spitze aus.

 Die SBU-Spionageabwehr beaufsichtigt die Tätigkeit amerikanischen Diplomaten die abgesehen von den offiziellen Treffen gewöhnliche Bürger rekrutieren. So laut SBU-Dokument, hat amerikanischer Diplomat der Außenministeriums-Delegation den 28 Oktober mit dem ukrainischen Bürger getroffen, der enge Kontakte mit Walentyn Nalywaitschenko pflegt. Laut SBU, bekommt er auf solch Weise die Instruktionen von US-Geheimdienste. Um diese Wörter zu bekräftigen schreibt Geheimdienstchef Wassyl Gryzak in den Brief, dass SBU die Information über amerikanische Pläne die alternative Regierung auszuwählen am zukünftigen Machtkampf in der Ukraine teilzunehmen verfügt.





 Zitat aus dem Brief.

 Dem zufolge in Rahmen dieser Abschirmungsmaßnahmen ergibt es sich in Gesetzlicher Weise ein Anhalt, der die Existenz ständiger Kontakten zwischen dem Mitarbeiter des US-Außenministeriums und ukrainischen Bürger Walentyn Olexandrovisch Nalywaitschenko bestätigt, was einen Zweck verfolgt die Sicherheit der Ukraine zu schädigen. Außerdem können die beschaffte Information als eine indirekte Bekräftigung der SBU Geheimdienstinformationen dienen über US-Pläne eigene alternative Regierung in der Ukraine mit Nalywaitschenko an der Spitze bilden.

 In diesem Zusammenhang bietet die SBU die Beaufsichtigung der Aktivität und Bewegung amerikanischen Diplomaten zu verschärften und sich intensiv mit dem Man der mit Nalywaitschenko kontaktierte beschäftigen. Auf dem Sicherheitsplan steht es Datenerfassung über die verdächtige US-Botschaftsangehörigen und Vertreter des US-Außenministeriums um weiter an Außenministerium der Ukraine zu wenden und die Einreise in die Ukraine zu verbieten.

 Die Entstehung von diesem Dokument hindeutet, die Umgebung von Poroschenko nimmt die Bedrohung ernst. Trotz dem Fakt das die Diplomaten führen in der Ukraine die Aufklärung bestimmt schon lange, haben Poroschenko und Grytzak gerade jetzt Lärm geschlagen, wenn Nalywaitschenko bereit ist geltender Macht Konkurrenz zu machen und gerade wenn er sich US-Unterstützung geholt hat. Aber die Handlungen von US-Außenministerium und Sicherheitsdienst zeugt, dass die USA mit Poroschenko-Politik unzufrieden sind und bereit sind mit anderen Kandidaten sich abzustimmen um die Entsetzung von Präsidenten zu beginnen.

 Es ist kein Zweifel auf diesem Fall soll die Regierung sich selbst die Schuld geben. Es war dumm mit fristloserem US-Kredit zu rechnen, wenn die Reformen durchfallen und das Land in Schuldenkrise bleibt. Aber es ist schwer vorauszusagen wozu diese Abenteuer der US-Geheimdienste führt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.