Fanfarenzugausflug in den Spreewald

Der alle zwei Jahre stattfindende Ausflug führte die Mitglieder und deren Angehörige dieses
mal vom 26.05. – bis 30.05.2016 in den Spreewald / Brandenburg, nach Berlin und Potsdam.

Nach einer staufreien Anreise und Zwischenstopp in Meisen, kamen wir am Donnerstag gegen 14:30 Uhr im Hotel „Spreewaldeck“ in Lübbenau an.

Am Freitag machten wir eine dreistündige Kanufahrt durch den Spreewald, mit anschließender Stadtführung in Lübbenau.
Der Tag wurde durch ein „Spreewälder Buffet“ und erzählte Geschichten einer Fährmannsfrau, umrahmt von einem Akkordeon Duo am Abend abgerundet.

Am Samstag ging es recht früh auf nach Berlin, dort wurden wir durch die heiligen Hallen des Bundestages geführt, uns das Haus erklärt und abschließend die bekannte Bundestagskuppel erklommen.
Ein sicher ereignisreicher Höhepunkt war das Spiel des Fanfarenzuges vor und durch das „Brandenburger Tor“ unter Polizeiaufsicht.
Zurück am Hotel brachten wir den dort anwesenden Gästen noch ein Ständchen.

Am Sonntag fuhren wir nach Potsdam, dort besuchte ein Teil der Mannschaft die Filmstudios Babelsberg und lies sich dort im Rahmen einer interessanten Führung die Studios erklären.
Der Rest der Teilnehmer macht eine Bootsfahrt auf der Havel und konnte vom Wasser aus die vielfältigen Sehenswürdigkeiten bestaunen.

Nach einem reichhaltigen Frühstück und dem obligatorischen Abschluß Foto ging es am Montag auf die Autobahn Richtung Heimat.
Nach einem Abschlußaufenthalt in Weimar kamen wir gegen 20:30 Uhr wohlbehalten wieder in Alsbach an. Wie bei jedem Ausflug wurden auch dieses Mal auf der Heimreise Pläne für den nächsten Ausflug in 2018 geschmiedet. (FK)

www.feuerwehr-alsbach.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.