Neujahrsfeuer (Weihnachtsbaumsammelaktion) am 12.01.2013 bei der Feuerwehr Alsbach

Bei winterlichen Temperaturen ließen sich die Alsbacher Bügerinnen und Bürger nicht davon abhalten, dass Neujahrsfeuer auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Alsbach zu besuchen und so füllte sich der Veranstalltungsplatz pünktlich zum offiziellen Start um 18:00 Uhr mit Besuchern.

Selbst durch den großen Andrang überrascht kamen die Kameradinnen und Kameraden an den Getränke- und Essenstständen mit der Ausgabe nicht mehr hinterher und es kam leider zu Engpässen. Wir werden aber daraus Konsequenzen ziehen und hoffen das wir in 2014 bei gleichem Zuspruch keine größeren Wartezeiten mehr haben!

Neben dem geselligen Beisammensein, demonstrierte Wehrführer Franz Kern, wie schnell ein Weihnachtsbaum in Flammen aufgehen kann. Für viele Anwesende war es überraschend welche große Hitzeentwicklung durch den raschen Abbrand des Baumes entsteht. So kann man sich nun ausmalen wie lange es dauert bis die komplette Wohnung bzw. das Zimmer im Vollbrand steht.

Dass, das Ganze mit einem 10 Liter Eimer Wasser recht schnell beherrschbar ist, man aber sicherheitshalber dennoch einen Notruf über die 112 absetzen sollte wurde mehrfach demonstriert.

Auch dieses Jahr spielte sowohl in der schön dekorierten Fahrzeughalle, wie auch im Außenbereich ein Alleinunterhalter und erzeugte eine "Hüttenstimmung". Dies wurden von den Gästen äußertst positiv aufgenommen.

Das allgemeine Resümee ist mehr als positiv, es war wiederum eine gelungene Veranstaltung die es gilt in den nächsten Jahren zu erhalten und weiter auszubauen.

www.feuerwehr-alsbach.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.