Patrick Koch ist neuer Vorsitzender der SPD Darmstadt-Dieburg

Der ehemalige UB-Vorsitzende, Landrat Klaus Peter Schellhaas, übergibt das Staffelholz an den neuen Vorsitzenden, Patrick Koch (zweiter von links) und dessen Stellvertreter: Landtagsabgeordnete Heike Hofmann und Messels Bürgermeister Andreas Larem (zweiter von rechts)
Parteitag der Kreis-SPD wählt neuen Vorstand


Mehr Offenheit, mehr Beteiligung, mehr inhaltliche Auseinandersetzung: Patrick Koch möchte seine Partei verändern. Der 35-jährige Kriminaloberkommissar aus Otzberg ist seit diesem Samstag neuer Parteivorsitzender im Landkreis Darmstadt-Dieburg. 91 Prozent der Delegierten gaben ihm ihre Stimmen und schicken den neuen Vorsitzenden mit einem starken Rückenwind in seine Arbeit.

Nach acht Jahren als Stellvertreter übernimmt dieser das Amt von dem scheidenden Vorsitzenden, Landrat Klaus Peter Schellhaas. Schellhaas legt damit die Doppelbelastung als Parteivorsitzender und Landrat ab. „Wir haben gute Leute, die diese Arbeit übernehmen können. Ein starker Landrat, eine starke Fraktion, ein starker Vorstand – diese drei Säulen werden der Garant für eine gute Zukunft im Landkreis sein,“ begründet Schellhaas seine Entscheidung. Kochs Motivation ist klar: „Das große Ganze liegt mir am Herzen. Ich will dafür Sorge tragen, dass meine Kinder auch in einer sicheren Welt mit gerechten und gleichen Chancen für alle aufwachsen,“ so Koch. Besonders liegen ihm die Nahversorgung im ländlichen Raum, die Umsetzung eines tragfähigen Energiekonzepts und die Integration am Herzen. „Ich möchte zudem noch mehr auf die Mitglieder der Partei zugehen und sie stärker einbinden. Wenn wir sie ernst nehmen wollen, müssen wir uns daran halten,“ ist Koch überzeugt.

An Patrick Kochs Seite stehen die Landtagsabgeordnete Heike Hofmann aus Weiterstadt und Messels Bürgermeister, Andreas Larem. „Alleine fühlt man sich stark, zusammen ist man es“, weiß Koch. Das Dreiergespann hat bereits erste Pläne für eine erfolgreiche Arbeit geschmiedet: „Wir kennen uns seit vielen Jahren, arbeiten erfolgreich zusammen und werden an einem Strang ziehen“, blickt Heike Hofmann zuversichtlich in die nächsten zwei Jahre Vorstandsarbeit.

Die Schriftführung wird im neuen Vorstand von dem Fischbachtaler Eddy Messerschmidt übernommen. Kassenwartin bleibt Gudrun Kirchhöfer aus Schaafheim, die die Finanzen der Partei in den vergangenen Jahren auf eine solide Basis gestellt hat. Komplett wird der geschäftsführende Vorstand durch die Pressesprecherin Christine Dracker aus Alsbach-Hähnlein, die in ihrem Amt bestätigt wurde.

Als Beisitzer werden im kommenden Geschäftsjahr tätig sein: Ruth Breyer aus Mühltal, Groß-Biebraus Bürgermeister Edgar Buchwald, Frank Cornelius aus Seeheim-Jugenheim, die Vorsitzende der Kreisjusos, Vivien Costanzo aus Bickenbach, Eva Gantzert und Martin Griga, beide aus Pfungstadt, Catrin Geier aus Groß-Zimmern, Erzhausens Bürgermeister Hans-Dieter Karl, Aron Krist aus Ober-Ramstadt, Alexander Ludwig aus Weiterstadt, der Mühltaler Matti Merker, Kanya Pawlewicz-Rupp aus Reinheim, Oliver Schröbel aus Groß-Umstadt, die Vorsitzende des Kreistags, Dagmar Wucherpfennig, sowie Jens Zimmermann aus Groß-Umstadt.

Obwohl der Parteitag vor allem durch Wahlen bestimmt war, blieb Platz für den inhaltlichen Austausch. In einer Talkrunde wurden Landrat Klaus Peter Schellhaas, Erste Beigeordnete Rosemarie Lück und die Fraktionsvorsitzende der Kreistagsfraktion, Christel Sprößler, zu den zukünftigen Herausforderungen des politischen Handelns im Landkreis interviewt. Trotz der angespannten finanziellen Lage werden diese sich auch weiterhin für den Erhalt der sozialen Strukturen einsetzen. „Wir sind auf der Suche nach kreativen Lösungen – unsere sozialen Netzwerke dürfen auf keinen Fall kaputt gespart werden,“ so Schellhaas. „Prävention, Nachhaltigkeit und vorausschauendes Handeln sind dabei unser Erfolgsrezept. Mit unserem engagierten Team sind wir gut aufgestellt und werden die Politik im Landkreis auch in Zukunft sozial und gerecht gestalten,“ ist sich Sprößler sicher.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.