Drama "Der letzte Kreis" - am 4.2. Theater in der Stadtmission Arheilgen

Wann? 04.02.2013 19:30 Uhr

Wo? Ev. Stadtmission Arheilgen e.V., Römerstraße 34, 64291 Darmstadt DE
Darmstadt: Ev. Stadtmission Arheilgen e.V. |

"Theater zum Einsteigen" macht am 4.2. um 19:30 Uhr mit seiner Inszenierung "Der letzte Kreis“ Station in der Stadtmission Arheilgen, Römerstraße 34 in Darmstadt. Das christliche Schauspielprojekt ist eine Besonderheit in der Theaterlandschaft.

Talentierte Darsteller aus Kirchengemeinden haben sich bereits zusammen gefunden, um in einem abendfüllenden Stück unter Anleitung des Projekttrainers Ewald Landgraf mitzuwirken. Es spielen aktuell Leute verschiedener Kirchengemeinden aus dem ganzen Bundesgebiet mit und in der Arheilger Stadtmission wird ein Ensemble aus der Frankfurter Immanuel-Gemeinde / Schulstraße gastieren. Die einzelnen Teilnehmer haben bereits in den Jahren zuvor in weiteren Stücken wie „Der Besuch“, „47 Tage Paradies“ und „Des Himmels General“ mitgewirkt. Durch gelungene Musikauswahl und Lichttechnik wird die emotionale Seite der Theaterstücke zusätzlich zum Klingen gebracht. Seit 2004 wurden über 400 Aufführungen dieser Werke von verschiedenen Teams dargeboten.

Zum Inhalt der neuen Inszenierung:
Der letzte Kreis – was vom Glauben übrig blieb

Der „Knall“ kommt aus dem Nichts. Niemand hätte ihn vorhersehen können. Die vier Teilnehmer des Bibelkreises wollten doch nur den Abschied von Susi stilgerecht feiern, bevor sie nach Afghanistan ausreist: Ein altes abgelegenes Landhaus im Wald – der passende Treffpunkt für diesen letzten gemeinsamen Kreis. Ein psychopathisch wirkender Mann bringt alle in seine Gewalt und fordert per Ultimatum eine Million Euro, die einer von ihnen besitzen soll. Nachdem sich die Geiseln in einer Angst-Wut-Mischung gegenseitig zur Herausgabe des Geldes zwingen und dabei herbe Wahrheiten ans Tageslicht treten, kommt es zu einer überraschenden Wendung. Eine gewagte Studie über Sein und Schein, Anspruch und Wirklichkeit.
Die Aufführungsdaten: Montag, 4.2. um 19.30 Uhr, Römerstraße 34. Statt Eintrittsgeld wird eine Spende erbeten.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.