TV Asbach feiert Meisterschaft und Aufstieg in die Handball-Landesliga

Die Präsentation der Meistermannschaft: Mannschaftsbetreuer Adolf Röder (v.l.n.r.), Torschützenkönig Timo Groß (verdeckt), Jan Broser, René Eigenbrodt, Spielertrainer Sven Trautmann (mit Kindern), Christian Waigand, Gerald Röder, Oliver Heyd, Florian Beilstein, Daniel Kaczmarek, Norman Jöckel, Thorsten Meyer, Nico Petri, Gottfried Kacafirek, Joachim Figlus mit Tochter und dem Waigand-Nachwuchs. Es fehlten Co-Trainer Sepp Dirsch, Daniel Keil und Jörg Unger.
Am Freitag, dem fand die Meisterschafts- und Aufstiegsfeier des TV Asbach im Bürgerhaus in Allertshofen-Hoxhohl statt. Der TV Asbach wurde in der Saison 2011/2012 Meister in der Handball-Bezirksoberliga Darmstadt und steigt in die Landesliga auf. Diesen Erfolg wurde gemeinsam mit Mitgliedern, Sponsoren, Werbepartner und Freunden gefeiert.

Bei der Ehrung der Meistermannschaft wurde die ein oder andere Anekdote über die Spieler bekannt, was mit einigem Schmunzeln und viel Beifallen von den Gästen aufgenommen wurde. Mannschaftsbetreuer Adolf Röder fand hier für jeden Akteur die richtigen unterhaltsamen Worte. Insbesondere Spielertrainer Sven Trautmann wurde als Garant für den Erfolg herausgestellt. Ohne den unermüdlichen Einsatz von Adolf Röder und seine Frau Hilde wäre das Unterfangen jedoch auch nicht möglich gewesen, war vom 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Haas zu hören. Er dankte jedoch auch den vielen Helfer in der kompletten Handballrunde, die alle Ihren unverzichtbaren Beitrag leisteten.
Zudem gab es einen Ausblick auf die neue Runde. Sicherlich wird die Sache nicht leicht, doch Ziel ist es, mit einigen Verstärkungen die Klasse zu halten und nicht nur Punktlieferant zu sein.

Als Neuzugänge präsentierte Mannschaftsbetreuer Adolf Röder neben dem spielstarken Rückraumspieler Moritz Kaczmarek vom TV Reinheim, Torwart Andreas Gaubatz von der MSG Odenwald und Patrick Lortz (Rückraum, TSV Modau) sowie Marco Maurer (Rückraum, TSV Modau, Spielertrainer TVA II). Mit eins, zwei weiteren Spielern steht der Verein in Verhandlungen. Marco Mauer und Patrick Lortz stammen aus der Jugend des TV Asbach und kehren nach einem Abstecher in die zweite Mannschaft des TSV Modau nach Asbach zurück. Marco Mauer wird Spielertrainer in der 2. Mannschaft gemeinsam mit Co-Trainer André Ruppel und ersetzt den scheidenden Martin Waigand.
Verabschiedet wurde zudem Torwart Florian Beilstein. Er wechselt zum TV Reinheim II. Außerdem verlassen den Verein Jörg Unger (Rechtsaußen, Verein offen)
und der Spielertrainer der zweiten Mannschaft Martin Waigand (TV Michelbach). Der Rest der Meistermannschaft wird auch in der Landesliga auflaufen. Einziger Wehrmutstropfen ist die Verletzung von Timo Groß, der vermutlich die komplette Runde nach einem Kreuzbandriß im Spiel gegen Egelsbach ausfallen wird.

Unter den Ehrengästen war der Modautaler Bürgermeister Jörg Lautenschläger und Georg Gaydoul, Manager beim Drittligisten TSG Groß-Bieberau. Lautenschläger bekam von Armin Kübelbeck, dem Vertreter des Handballbezirks Darmstadt, einen Spaten überreicht - für den Spatenstich einer neuen Sporthalle des frischgebackenen Landesligisten. Hintergrund war ein Bericht (Aprilscherz) zum 1. April von einem "ersten Spatenstich zur neuen Asbacher Sporthalle" auf der Website des Handballbezirks Darmstadt. Leider bleibt die Halle (vorerst) nur ein Wunsch. Georg Gaydoul gratulierte dem TV Asbach nicht nur zum Aufstieg, sondern auch zur Neuverpflichtung Moritz Kaczmarek, den er auch gerne bei der TSG gesehen hätte.
Bei unterhaltsamer Musik, kaltem Buffet und kühlen Getränke konnten alle den familiären Abend genießen und die Spieltermine der neuen Saison studieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.