Bewegtes Jahr für die Künstlerin Gudrun J. Gottstein

Haus am Waldsee: Gudrun J. Gottstein fängt in diesem Bild eine Café Szene während der 8. Biennale in Berlin ein
 
Animal I: dieses Bild gab in 2014 die Initialzündung für das Thema "Tanz"
Babenhausen: Atelier Gottstein |

2014 stand im Zeichen des interaktiven Kunstprojekts

Das Jahr 2014 neigt sich langsam dem Ende zu. Für die Künstlerin Gudrun J. Gottstein liegt ein schaffensreiches und bewegtes Jahr mit quasi monatlich wechselnden Ausstellungen im Großraum Rhein-Main zurück. Der Schwerpunkt der Präsentationen lag dabei auf den neusten Ergebnissen des interaktiven Kunstprojekts der Künstlerin „Mit fremden Augen“.
Bei diesem Projekt kann Jede und Jeder, ob Profi- oder Hobbyfotograf, Fotomaterial in elektronischer Form an die Künstlerin schicken und so als Motivpate zum Teil des Kunstprojekts werden. Gesucht werden vor allem ungestellte Fotos, die Menschen als Motiv haben. Gudrun J. Gottstein sucht ganz bewusst nach nicht perfekten Reisebildern, Bewegung und Spontanem, das sich oft im Hintergrund versteckt.
Die Künstlerin verarbeitet eine Auswahl der eingereichten Motive, die in der digitalen Bilderflut sonst vielleicht niemand mehr betrachtet hätte, in expressivem Duktus zu farbintensiven Gemälden. So wird dem Flüchtigen, der wertvollen Lebenszeit bewusst Bedeutung zugemessen: jeder Atemzug, jeder Moment ist wichtig und zählt.
Ob nun Bilder vom Christopher Street Day, Einkaufsmeilen in Saudi Arabien, Kenias Vieh- und Gemüsemärkte, Straßenszenen in Paris und Frankfurt, motivische Mitbringsel von der Biennale in Berlin oder Pilger im Meerestempel bei Mamallapuram- oft sind es wahre "Wimmelbilder", auf denen es Einiges zu entdecken gibt, was man auf einem Foto leicht übersieht- oder leichtfertig abtut und was Gudrun J. Gottstein entbirgt.
In 2014 wurden viele Menschen auf Ausstellungen durch die besondere expressive Malerei der Künstlerin erreicht, interessante Gespräche entwickelten sich, Reisegeschichten, Erinnerungen an Begegnungen und Situationen wurden ausgetauscht, gegangene Wege geteilt.
Das Projekt „mit fremden Augen“ bekommt so weiterhin neue Motivpaten und auch die Leserinnen und Leser von „Mein Südhessen“ sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

weitere motivische Leidenschaften

In 2014 entstanden neben weiteren Bildern aus aller Welt Gemälde moderner Choreographien. Der Tanz mit seiner oft extremen Statik und Dynamik ist eine weitere große motivische Leidenschaft der Künstlerin. Auch Pferde sind immer wieder ein Motiv. Ob für 2015 weitere thematische Schwerpunkte anstehen will die Künstlerin nicht verraten. "Es gibt immer wieder Dinge, denen ich mich intensiver widmen möchte- aber die Ideen müssen zuerst reifen", so die Künstlerin.

2015 Ausstellungen an der Bergstraße, im Rheingau und Raum Rhein-Main

Auch für 2015 sind zahlreiche Ausstellungen geplant, unter anderem in der Rhein-Main-Neckar Galerie in Heppenheim und im Schloss Braunshardt. Den Start in 2015 macht die Ausstellungseröffnung im Bürgerzentrum Oestrich-Winkel. Zur Vernissage am Freitag, 09.01.2015 um 17:00 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen. Einleitende Worte spricht Bürgermeister Michael Weil. Eine kleine lyrische Einführung in das Schaffen der Künstlerin erfolgt durch Uwe Friedrich und Sabine Gottstein. Die umfangreiche Ausstellung auf drei Etagen ist bis zum 16.02.2015 zu den Öffnungszeiten des Bürgerzentrums, Paul-Gerhardt-Weg 1 in 65375 Oestrich-Winkel zu besichtigen.
Näheres zu Projekt und Aktionen findet man auf der website der Künstlerin www.atelier-gottstein.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.