Kammerkonzert während der Kunst und Kulturtage ein Kleinod

Das Trio bei der Sonate c-moll für Viola, Cembalo und Violoncello
Babenhausen: Rathaus | Die Stadt Babenhausen hat es sich zum Ziel gemacht mit den Kunst- und Kulturwochenenden ein jährliches Kunst-Festival zu veranstalten. Seit Beginn der KuKuWe-Geschichte in 2009 kann man von einer erfolgreichen Tradition sprechen. Zunehmende Besucherzahlen und begeistertes Publikum bestätigen den Kurs. Jedes Jahr haben die KuKuWe einen anderen Schwerpunkt und ein anderes Motto. Was am Anfang eine Kunstausstellung mit getrenntem musikalischem Programm war, wurde immer mehr spartenübergreifend, bezog immer mehr Kunstgattungen ein. Zum diesjährigen KuKuWe verdient das Kammerkonzert besondere Aufmerksamkeit.

Das Kammerkonzert mit Viola (Maria Joseph), Violoncello (Ulrich Fiedler) und Virginal (Gertrud Murr-Roth) musste wegen einer technischen Störung in der Stadthalle kurzfristig am Sonntagvormittag in den Sitzungssaal des Rathauses verlegt werden. Die Babenhäuser Musikfreunde und von auswärts angereisten Kenner zeigten sich aber spontan: In aller Eile wurden Instrumente transportiert und das Publikum zum Rathaus umgeleitet. Das Konzert mit dem Motto „Kontraste in Dur und Moll“ zeigten dann empfindsam vorgetragene weltliche und geistliche Musik von Wilhelm Friedemann Bach, Phelipe de Ios Rios, Luigi Boccherini und Johann Daniel Grimm mit hohem musikalischen Anspruch und mit der ganzen Daseinsfreude der Musik dieser Zeit, ihrem Weltschmerz, Wunsch nach Erlösung und dem prallen Leben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.