Kunstprojekt zum Mitmachen

Gudrun Gottstein malt, was sie mit fremden Augen sieht

Die Künstlerin Gudrun J. Gottstein hat auf ihrer website www.atelier-gottstein.de zu einem interessanten Kunstprojekt aufgerufen. Sie verarbeitet Urlaubsbilder, die ihr Kunstfreunde aus dem Web schicken, möchte "mit fremden Augen" miterleben und Situationen neu sehen. Jede und Jeder, ob Profi- oder Hobbyfotograf, kann Fotomaterial in elektronischer Form an die Projekt-Email der Künstlerin mit-fremden-augen@atelier-gottstein.de schicken und so zum Teil des Kunstprojekts werden.

Motive aus aller Welt

Bisher haben über 100 Reisefotos mit Motiven von Rom über das Westkap in Südafrika, die Ostküste Indiens bis nach Nepal auf diesem Weg zu ihr gefunden. Unter den eingereichten Motiven sind sogar Fotos des bekannten Berliner Fotografen Michael Klinger, Gründer und Herausgeber des Online Magazins Anamea. "Es ist spannend, welche Motive mich erreichen, welche künstlerischen Dialoge dadurch entstehen und mittlerweile gibt es auch Teilnehmer, die für das Projekt gezielt auf Motivsuche gehen um spontane Situationen fotografieren", so die Künstlerin, die sich über diese Art von kommunikativer, künstlerischer Zusammenarbeit freut. Gudrun J. Gottstein sucht ganz bewusst nach Reisebildern, Bewegung und Spontanem. "Auch viele Hobbyfotografen haben dafür ein gutes Auge, sind Beobachter und haben ein Gefühl für Skurriles im Alltag- ich nehme jeden Beitrag ernst, beschäftige mich mit dem Motiv, überlege, was den Fotografen oder die Fotografin animierte, das Motiv festzuhalten. Leider muss ich eine Auswahl treffen und kann nicht alle Fotos in Gemälden umsetzen", so die Künstlerin in ihrem Atelier vor einer großen Leinwand, auf der sie die erste Skizze einer nepalesischen Straßenszene anlegt.

Die im Rahmen des Projekts entstandenen Bilder werden ab 03.11.2013 im Rathaus Babenhausen zu sehen sein.
Wer schon jetzt neugierig ist, kann eine kleine Auswahl im kulturell sehr aktiven Kunstcafé Windeck-Mücke bei Gießen sehen. Mehr zur Künstlerin und zum Projekt gibt es auf der Website der Künstlerin
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.