Auftaktsieg! Nach einem intensiven Spiel holt die Löwen II die ersten Punkte.

Mit einem umkämpften 29:28 (18:12) Sieg bei der HSG Stockstadt/Mainaschaff holen sich die Löwen die ersten Punkte in der Bezirksoberliga. In einem Spiel das beiden Mannschaften viel abverlangt hat, zeigten die Rotweissen am Schluss die besseren Nerven und siegten verdient beim Landesligaabsteiger.

Für die zweite Männermannschaft der SG Rotweiss stand gleich zum Auftakt der neuen Saison mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Stockstadt/Mainaschaff ein ordentlicher Prüfstein auf dem Programm. Das war der Mannschaft scheinbar auch bewusst und so präsentierte sie sich von Beginn an konzentriert. Mit einer offensiven und agilen Deckung gelang es den Löwen den wurfstarken Rückraum und das gute Kreisläuferspiel der Gastgeber effektiv einzuschränken und selbst ins Tempospiel zu kommen. Über 4:2 und 8:4 konnten sich die Löwen früh ein kleines Polster verschaffen, welches bis kurz vor der Pause auch immer im Bereich von drei bis fünf Toren bleiben sollte (8:11/11:15). Mit drei Gegenstoßtoren kurz vor der Pause konnte der Vorsprung sogar noch weiter ausgebaut werden und es ging mit 18:12 für die Löwen in die Kabine.

Der Start in die zweite Spielhälfte gelang mit zwei Toren in Folge auch sehr gut (20:12), doch hatten die Gastgeber das Spiel noch nicht aufgegeben, und konnten über eine kompakte und giftige Abwehr zurück ins Spiel finden. Durch den nun besseren Abschluss der HSG und das dadurch bedingte Entfallen der Gegenstoßmöglichkeiten, sowie mehrerer Zeitstrafen in kurzem Zeitraum gegen die Löwen, konnte die HSG den Rückstand auf 22:19 zu verkürzen. Zunächst gelang es der SG-Reserve aber noch den Vorsprung weiter zu halten (25:20; 26:23). Angefeuert von den eigenen Zuschauern und mit dem Willen der Verzweiflung stemmten sich die Hausherren aber weiter gegen die Niederlage und ca. fünf Minuten vor dem Ende gelang es ihnen beim 27:27 den Ausgleich herzustellen. Auch die erneute Führung für die Löwen konnten die Gastgeber ausgleichen. Mit dem nächsten Angriff gelang den Rotweissen das 29:28 und die Stockstädter mussten eine Zeitstrafe gegen sich hinnehmen. Den Angriff der Gastgeber konnten die Löwen ohne Gegentor abwehren, verloren allerdings beim eigenen Angriffsversuch den Ball. Den daraus resultierenden Gegenstoß konnte die HSG nicht zum Tor umwandeln, erhielt aber einen 7m. Diesen konnte Franko Domic im Tor parieren und als der Abpraller bei den Rotweissen landete konnten die restlichen Sekunden von der Uhr gespielt werden. Mit 29:28 endete die Partie und die Löwen können die ersten Punkte verbuchen.

Es spielten: K. Boneberg und F. Domic im Tor; N. Galitz, D. Machado (7), J. Stoffel (7), S. Weber (5), M. Dobler, A. Schlett, T. Morhardt, J. Buchinger (2/2), S. Siebenschuh (3), M. Maloul (2), H. Stoffel (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.