Erneute Niederlage der Löwen I

SG Rot-Weiss Babenhausen I vs. SG Bruchköbel 33:37 (17:21)

Die 17 (!) Tore bis zur neunten Spielminute und der Spielstand von 9:8 für die Gastgeber zeigt, mit welchem Tempo dieses Spiel begonnen wurde. Bereits 25 Sekunden nach dem Anpfiff legte Jakob Stoffel auf 1:0 für die Löwen vor, und in der 37. Sekunde glich Bruchköbel aus. Gleichzeitig war dies auch das Spielaus für Stoffel, der unglücklich mit dem rechten Fußauftrat, umknickte und aus dem Spiel genommen werden musste. Ein herber Rückschlag für Deckung und Angriff, denn ein vergleichbarer Allrounder steht Stefan Böttcher derzeit nicht zu Verfügung. Einmal mehr gelang den Löwen auch nicht ihr schnelles Spiel über die Außen, und scheiterten auch oft am gut aufgelegten Torhüter der Gastgeber, teils auch mit eigentlich 100-prozentigen Chancen. Es waren immer nur zwei oder drei Tore, mit denen Bruchköbel in Front lag, für ein Handballspiel eigentlich noch kein Grund zur Beunruhigung. In die Pause ging es mit 17:21 aus Sicht der Löwen. Böttcher versuchte seine Jung's in der Pause aufzubauen, und ordnete an, dass mehr gekämpft werden muss. Doch nach der Pause wurde den Rot-Weissen zunächst der Wind aus den Segeln genommen, da die Gastgeber auf 26:18 (34.) vorlegten. Doch die Löwen kamen zurück, und beim 31:29 (46.) oder beim 33:31 (52.) war wieder "Morgenluft" zu wittern. In dieser eigentlich entscheidenden Phase des Spiels scheiterten die Löwen am Keeper Bruchköbels, und das nicht nur einmal. Sechs oder sieben klare Möglichkeiten wurden vergeben, und auch unnötige Torwürfe, und somit die Chance einen Ausgleich zu erzielen und das Spiel vielleicht noch zu wenden. Stefan Böttcher verbindet dies sogar mit einem in der Tat möglichen Auswärtssieg. Damit war dann auch der Kampfgeist gebrochen, und Bruchköbel nutzte die sich ihnen bietenden Gegenstöße unerbittlich zum eigenen Torerfolg aus. Somit ging dieses Spiel mit 33:37 verloren, und auf dem Punktekonto in der Tabelle änderte sich nur die Negativseite. Nächstes Spiel, nächster Gegner am Sonntag, dem 17.11., ist um 18 Uhr der TV Hüttenberg II zu Gast, der mit 10:6 Punkten auf Platz vier, mit Bruchköbel und Pohlheim zwei Punkte hinter Spitzenreiter Gelnhausen steht.

Es spielten: Weih und Braun (Tor), Jöckel (1), Erk (9), Schweizer (2), Henne, Gotta (2/1), Stoffel (1), Dobler (1), Küchler (9), Göbel (3), Maloul (3), Lang (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.