Löwen B-Jugend der SG Rot-Weiss Babenhausen besiegt in einer kampfbetonten Handball OL Begegnung TuS Griesheim mit 29:21 (13:10)

Das Team der SG Rot-Weiss Babenhausen fand gegen eine robust aufspielende Griesheimer Mannschaft zunächst schwer ins Spiel, und lag nach sechs Spielminuten bereits mit 2:4 zurück. Durch eine gute Torhüterleistung geriet der Gastgeber jedoch nicht weiter in Rückstand. Im weiteren Spielverlauf konnte sich die Abwehr des Babenhäuser Teams dann besser auf die körperbetonte Spielweise des Gegners einstellen, und mit vier Toren in Folge gingen die Rot-Weissen dann nach zehn Spielminuten mit 6:4 in Führung. Das Team der TuS Griesheim erzielte anschließend mehrmals den Ausgleich, konnte aber nicht verhindern, dass Babenhausen mit drei Toren Vorsprung bei einem Spielstand 13:10 die erste Halbzeit positiv für sich gestaltete.
Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es den Rot-Weissen Junglöwen nicht den Vorsprung weiter auszubauen. Nach der 35. Spielminute entstand ein etwas turbulentes Spielgeschehen mit vielen zwei Minuten Zeitstrafen, so dass Babenhausen kurze Zeit sogar nur mit drei Feldspielern in dieser Phase des Spiels agieren musste. Die Gastgeber behielten jedoch die Nerven, kämpften sich wieder ins Spiel zurück, erzielten nach dem Griesheimer Ausgleich zum 20:20 acht Tore in Folge, und entschieden mit viel Einsatz die Begegnung für sich. Am Ende gewannen die Junglöwen der B-Jugend der SG Rot-Weiss Babenhausen das Spiel völlig verdient mit 29:21 Toren.

Es spielten: Can Adanir und Jan Oldach (Tor), Simon Brandt, Joshua Buchinger, Leon Dries-Wegener, Ismael Durrani, Yannik Grebner , Max Hopf, Jacek Luberecki, Marvin Meinl, Cristiano Rodrigues da Silva, Tim Schneider, Bastian Thierolf und Dennis Weit
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.