Löwen II der SG Rot-Weiss Babenhausen auch im ersten Heimspiel erfolgreich

Mit einem 29:23 (11:11) konnten die Löwen II auch ihr erstes Heimspiel in der Bezirksoberliga gegen die HSG Kahl/Kleinostheim II gewinnen. Auch wenn sich die Rot-Weissen lange schwer taten, war der Sieg am Ende verdient.

Zum ersten Heimspiel der Saison war die zweite Mannschaft der HSG Kahl/Kleinostheim zu Gast in Babenhausen. Da die Gäste mit einem sehr dünnen Kader angereist waren, war es von Beginn an abzusehen, dass sie versuchen würden, das Tempo des Spiels zu verschleppen. Dies gelang ihnen auch über weite Strecken des Spiels und so kamen die Löwen nicht in ihr Tempospiel. Wenn es der SG doch gelang zu freien Chancen zu kommen, vergaben sie diese bzw. scheiterten am Torhüter der Gäste. Bis zum 5:5 verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Doch dann ließen sich die Löwen immer mehr vom behäbigen Spiel der Gäste beeinflussen, und so gelang es der HSG immer wieder Löcher in die SG-Deckung zu reißen. Im Angriff wurden weiter Chancen liegen gelassen und so konnten sich die Gäste auf 6:9 absetzten. Wieder etwas konzentrierter und konsequenter gelang es den Löwen allerdings bis zur Halbzeit das Spiel auszugleichen (11:11).

Nach der Pause präsentierten sich die Löwen entschlossener als im ersten Durchgang, ließen aber die letzte Konsequenz weiter vermissen. Bis zum 15:15 blieben die Gäste weiter auf Augenhöhe, ehe die Löwen sich nun doch absetzten konnten (18:15). Mit zunehmender Spielzeit zeigte der dünne Kader der Gäste immer mehr Auswirkungen und die SG konnte die Kontrolle über das Spiel übernehmen. Allerdings gelang es nicht die Führung weiter auszubauen, da weiter beste Chancen ausgelassen wurden und so gut wie jeder Abpraller wieder bei den Gästen landete. Erst in den letzten fünf Minuten gelang es der SG-Reserve das Spiel zu entscheiden. Mit 29:23 siegten die Löwen und konnten sich über einen perfekten Start in die Saison freuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.