Löwen II der SG Rot-Weiss Babenhausen deklassiert Tabellenführer

In der Handball Bezirksliga A gelang der zweiten Mannschaft der SG Rot-Weiß Babenhausen gegen den TV Erlenbach ein überraschend deutlicher 41:25 (18:12)-Heimsieg. Mit dem Erfolg gegen den Klassenprimus bleiben die Löwen weiter im Rennen um den Auf-stieg.

Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen konnten die Rot-Weissen am vergangenen Wochenende wieder an die starken Leistungen aus der Hinrunde anknüpfen. Zwar fand der TV zunächst besser ins Spiel (3:1), doch mit zunehmender Spieldauer fanden die Hausherren dann auch besser in ihr Spiel. Bis zum 12:12 konnte Erlenbach noch mithalten, ehe Löwen-Keeper Franko Domic sein Tor regelrecht vernagelte. Ein 6:0-Lauf bescherte den Gastgebern die verdiente 18:12-Halbzeitführung.

In Durchgang zwei knüpfte die SG nahtlos an die erste Halbzeit an. Vor allem Youngster Sascha Weber trieb seine Nebenleute konsequent an. Über 24:16, 28:18 setzte sich das Heimteam bis auf 32:20 ab. Der Tabellenführer hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon längst seinem Schicksal ergeben. Babenhausen spielte die verbleibenden Minuten locker herunter und kam letztendlich zu einem völlig verdienten 41:25-Erfolg. Mit dem Sieg wah-ren die Rot-Weissen ihre Aufstiegschancen, müssen aber auf einen Ausrutscher der Kon-kurrenz in den verbleibenden drei Spielen hoffen.

Am nächsten Samstag müssen die Löwen bei der HSG Aschaffenburg antreten. Anwurf ist um 19.30 Uhr in der Schönberghalle in Aschaffenburg-Damm.

Für Babenhausen spielten: Franko Domic, Kai Boneberger; Tim Morhardt, Nico Galitz (2), Mitch Maloul (2), Denis Machado (7), Michael Spiehl (6/2), Markus Dobler (6), Sascha Weber (10), Markus Hofmann (2), Simon Schwarzkopf, Stefan Reinhardt (1/1), Sascha Göbel (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.