Löwinnen der SG Rot-Weiss Babenhausen marschieren weiter – 30:18-Sieg im Odenwald

Zwei Verletzungen ließen die SG-Damen kurz straucheln, doch am Ende besiegten sie die FSG Odenwald deutlich mit 30:18 (15:10) und bleiben Tabellenführer in der Bezirksliga A.

Erneut nicht in Bestbesetzung fuhren die Rot-Weiss Damen nach Bad König um die Partie gegen die FSG Odenwald zu bestreiten. Nach ausgeglichenem Start (3:3) bekamen die Löwinnen den Gegner immer besser in den Griff und konnten sich über 4:8 auf 5:12 absetzten. Als die SG-Damen die Partie immer mehr unter Kontrolle brachten, kam es zu unglücklichen 3 Minuten aus Rot-Weiss Sicht. Erst verletzte sich Tabea Beilstein bei einer Abwehraktion und gut drei Minuten später musste auch Hellen Lang vom Platz gebracht werden. Sichtlich abgelenkt präsentierten sie sich dann bis zur Halbzeit in nicht gewohnter Form und es gelang den Gastgebern auf 15:10 zu verkürzen.

Auch die ersten Minuten der zweiten Spielhälfte gehörten der FSG. Bis auf 15:12 konnten die Odenwälderinnen herankommen, ehe es den SG-Damen gelang sich wieder auf das Spiel zu konzentrieren. Über eine stabile Deckung, und mit einer gut aufgelegten Silke Hoffert in Tor, konnten wieder Ballgewinne erzielt werden und Stück für Stück setzten sich die Löwinnen wieder ab (13:20; 16:28). Gerade Spielerinnen die bisher auf nicht so viele Einsatzminuten gekommen sind konnten in dieser Situation zeigen, dass sie genauso wichtig für die Mannschaft sind und ihren Teil dazu beitragen, dass das Team weiterhin erfolgreich ist. Besonders das Gespann Hartmann/D’Alo Fonseca und Estefania Huerga-Tornay konnte an diesem Tag überzeugen. Am Ende stand, nach einer sehr guten Mannschaftsleistung, ein verdienter 18:30 Sieg für die SG Rot-Weiss zu Buche.

Es spielten: S.Hoffert im Tor; M.D’Alo Fonseca (10), S.Scheer (1), C.Fillipp, H.Lang (4/3), M.Hartmann (4/1), M.Willand (2), M.Zwingler (1/1), T.Beilstein, M.Kovac (1/1), E.Huerga-Tornay (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.