Männliche D-Jugend der Rot-Weissen Löwen besiegt Spitzenreiter

SG Rot-Weiss vs. HSG Erbach/Dorf-Erbach 24:23 (9:12)

Die Junglöwen fanden gut ins Spiel und konnten bis zum 5:5 das Spiel gegen Spitzenreiter ausgeglichen gestalten. In den folgenden fünf Minuten scheiterten die SG-Angreifer immer wieder am guten HSG-Torwart, und die HSG nutzte diese Zeit um mit fünf Toren in Füh-rung zu gehen. Die letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit kämpften sich die Junglöwen wieder heran, und der Rückstand konnte auf drei Tore verkürzt werden. Beim Stand vom 9:12 Toren wurden die Seiten gewechselt. Die zweite Halbzeit verlief zunächst wieder aus-geglichen, und die HSG konnte ihren drei-Tore-Vorsprung verteidigen. Beim Stand von 15:18 nahm der HSG-Trainer eine Auszeit. Danach kamen allerdings die Löwen wie ver-wandelt auf den Platz zurück. In der Abwehr wurden nun alle Reserven mobilisiert, und Kampf war angesagt. Nur noch ganz selten gelang es den HSG-Angreifern sich durchzu-setzen, und bei fast allen HSG-Angriffen konnten die Löwenabwehrspieler entscheidend stören. Ballgewinne nutzen die Löwenangreifer konsequent und fünf Minuten vor Spielen-de konnte die SG den 20:20 Ausgleichstreffer erzielen. Die letzten fünf Minuten entwickel-ten sich zu einem wahrem Handballkrimi in dem es der HSG nochmals gelang mit zwei Toren in Führung zu gehen. Doch die Junglöwen ließen an diesem Tag davon nicht be-eindrucken, kämpften unverdrossen weiter und schafften unter der Anfeuerung ihrer Fans den 23:23 Ausgleichstreffer. In der letzten Spielminute erzielte Moritz mit seinem achten Treffer von der Außenposition das 24:23. Den letzten Angriff der HSG konnten die Rot-Weissen erfolgreich abwehren und hatten sogar noch die Chance ein weiteres Tor zu er-zielen. Nach dem Schlusspfiff konnten die Junglöwen einen aufgrund der starken kämpfe-rischen Leistung verdienten Heimsieg feiern und sich den verdienten Beifall bei ihren Fans abholen.
Es spielten: Julian Rauer (TW); Tim Seuß (6), Lukas Fengel, Moritz Schlett (8), Maximili-an Rauer (3), Giuseppe Farruggio (3), Nico Backmann, Steven Coppola (2) und Maurice Mehonic (2)
Spielverlauf: SG RW vs. HSG: 2:2, 5:5, 6:10, 8:11, 9:12 – 12:15, 14:17, 19:20, 22:23, 24:23
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.