Schützenfest im letzten Heimspiel der SG Rot-Weiss Babenhausen I gegen die HSG Kahl/Kleinostheim II

Die erste Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen gewann im letzten Heimspiel der Saison in der Handball Landesliga Süd ohne Mühe gegen die dezimierten Gäste der HSG Kahl/Kleinostheim II 40:12 (23:6). Über das Spiel gibt es im Grunde nicht viel zu berichten. Ohne Klein, Wienand und Heistermann fehlten dem designierten Absteiger wichtige Akteure. Das letzte Aufgebot der HSG wirkte mehr als überfordert und hatte nicht den Hauch einer Chance.

Beim Stande von 13:1 zu Gunsten der Löwen machte sich allmählich auch auf der Tribüne Feierstimmung breit. Trainer Olli Schulz konnte munter durchwechseln, so dass sich nach 60 Minuten alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Dabei zeigten die beiden scheidenden Akteure Jakob Stoffel (Zweite Mannschaft) und Dennis Weih (SKG Rossdorf) glänzende Leistungen.

In der nächsten Woche gastiert die erste Mannschaft beim Drittplatzierten, dem TV Glattbach (18 Uhr). Die Grün-Weißen werden sich sicherlich für deutliche 38:22-Hinspielniederlage revanchieren und sich nicht im letzten Heimspiel mit einer Niederlage von den eigenen Fans und Trainer Stanzel (TV Kirchzell) verabschieden wollen. Die Löwen werden dennoch alles daran setzen mit der bestmöglichen Punktausbeute die goldene Ananas zu gewinnen.

Die Erste Mannschaft bedankt sich schon jetzt bei allen Fans, Helfern, Sponsoren und Freunden für die Unterstützung in der abgelaufenen Saison!

Für Babenhausen spielten: Goder, Weih; Kirchherr (3), Geist (5/4), Brandt (3), Hollnack (4), Stoffel (3), Geißler (2), Toscano (9), Sillari (1), Ratley (3), Rodriguez da Silva (3), Horikawa (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.