SG Rot-Weiss Babenhausen Löwen II setzt Aufwärtstrend fort

Zweiter Sieg im zweiten Rückrundenspiel

Für die Zweite Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen könnte es derzeit nicht besser laufen. Im Spiel gegen den TV Michelbach setzten sich die Rot-Weissen verdient mit 29:26 durch. Damit feierte das Adanir-Team den fünften Sieg im sechsten Spiel.
Nach der 35:23-Schlappe aus dem Hinspiel war auf Babenhäuser Seite Wiedergutmachung angesagt. Mit nahezu identischem Kader empfing man den Tabellennachbarn, dessen Stärke im Hinspiel vor allem im Rückraum zu finden war. Entsprechend aggressiv agierte die Defensive, die die Michelbacher Rückraumschützen immer wieder zu Würfen aus schwierigen Lagen zwang. Ein glänzend aufgelegter Michael Rex im Tor tat sein Übriges. Ganze neun Treffer sollte die Abwehr in Durchgang eins zulassen. Den schlechteren Mannschaftsteil stellte an diesem Tag der Angriff dar. Ein Dutzend Fehlwürfe führten zu mageren acht SG-Treffern in den ersten 30 Minuten zum Halbzeitstand von 8:11.
Die zweite Halbzeit ließ zunächst schlimmeres befürchten. Vor allem weil die Defensive nicht mehr die Stabilität der ersten Hälfte zeigte. Konsequent nutzten die Gäste die Babenhäuser Schwächephase. Michelbach setzte sich über 11:8, 14:11 bis auf 15:12 ab. In dieser kritischen Phase war es Routinier Michael Rex, der mit seinen Paraden die Kehrtwende einleitete. Den Löwen gelangen vier Treffer in Folge zum 16:15. Noch gelang es dem TV Michelbach auf Tuchfühlung zu bleiben (16:16 und 17:17), ehe wiederum eine Serie mit vier SG-Toren zum 21:17 für eine Vorentscheidung sorgen sollte. Den Gästen gelang es nicht mehr die Rot-Weissen in Verlegenheit zu bringen. Konsequent spulten die Gastgeber ihr Programm weiter herunter. Erst in den Schlussminuten schaltete die Heimmannschaft einen Gang zurück, was dem TV lediglich zu Ergebniskosmetik verhelfen sollte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.