Sieg im Spitzenspiel – Handball Damen der SG Rot-Weiss Babenhausen weiterhin Tabellenführer

Zum Spitzenspiel der Bezirksklasse A reisten die Rot-Weissen Damen als Tabellenführer zum Zweitplatzierten TV Bürgstadt 2 a.K.. Mit 27:14 (12:4) setzten sich die Löwinnen durch, und bleiben weiter ungeschlagen auf dem Platz an der Sonne.

Erneut mussten die Löwinnen auf mehrere Spielerinnen verzichten. So fehlten zum Spitzenspiel in Bürgstadt J.Minio, C.Fillipp, S.Scheer während M.Zwingler und M.Willand zwar auf der Bank saßen, aber auf Grund von Erkrankung nicht eingesetzt werden konnten. Trotzdem zeigten die Rot-Weissen Damen von Anfang an, dass sie mit der Absicht das Spiel zu gewinnen nach Bürgstadt gefahren sind. Mit einer kompakten Deckung machten sie dem TVB das Leben schwer, und konnten durch schnelles Spiel nach vorne einfache Tore erzielen. Nach zehn Minuten stand es 6:1 für die SG. Jetzt schlich sich ein wenig der Fehlerteufel bei den Rot-Weissen ein, und es wurden viele Chancen liegen gelassen. Trotzdem gelang es die Führung immer weiter auszubauen, und über 9:2 ging es mit 12:4 für die SG Rot-Weiss in die Pause.
Treffsicherer präsentierten sich die Löwinnen in der zweiten Halbzeit, allerdings zeigten sie sich dafür nachlässiger in der Abwehr. Über 14:5; 18:6 und 22:10 setzten sie sich trotzdem immer weiter ab und hatten das Spiel die ganze Zeit unter Kontrolle. „Es war gut zu sehen, dass die Mannschaft die Ausfälle kompensieren konnte und andere Spielerinnen Verantwortung übernommen haben.“ zeigte sich Trainer Timo Braun nach dem 27:14 Sieg mit seiner Mannschaft zufrieden. Acht der elf eingesetzten Spielerinnen konnten in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: S.Hoffert(1.Hz) und D.Weilmünster im Tor; S.Hoffert (2.Hz.) (2), T.Müller, H.Lang (10/3), M.Hartmann (2), N.Braun (4), M.Willand, M.Zwingler, T.Beilstein (2), M.Kovac, E.Huerga-Tornay (3), K.Kniese (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.