Souveräner 34:26-Erfolg

Rot-Weisse Löwen I weisen Obernburg in die Schranken

Die erste Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen holte am Sonntagabend mit einer bärenstarken Leistung zwei verdiente Punkte gegen den Verfolger TuSpo Obernburg. Mit dem 34:26 (16:9) rangiert die Schulz-Truppe weiter an der Tabellenspitze der Landesliga Süd.

Bereits die Anfangsphase verdeutlichte, dass beide Teams auf Augenhöhe agieren. Schon im Vorfeld gab sich Obernburg der Außenseiterrolle hin und hoffte auf eine schwachen Tag der Hausherren. Klar war aber auch: die TuSpo musste, Babenhausen zwar auch, die Rot-Weissen wollten aber den Sieg mehr. Nach ausgeglichenem Start steigerten sich die Löwen und spielten die Gäste an die Wand. Halbchancen der Römerstädter leiteten immer wieder Gegenstöße der Hausherren ein. Hervorzuheben ist die sehr agile und kompakte Abwehrarbeit im ersten Durchgang, den man deutlich mit 16:9 für sich entscheiden konnte.

Nach der Halbzeit sorgten einige Nachlässigkeiten dafür, dass die Gäste auf fünf Tore herankamen ohne aber nur einmal den Sieg der SG ernsthaft zu gefährden. Trainer Olli Schulz erfreute sich der Leistung seiner Mannen: "Heute hat sich das Team ein Riesenkompliment verdient. Wir waren sehr fokussiert und wollten die zwei Punkte hier behalten. Wir haben heute insbesondere im Defensivbereich in den ersten 30 Minuten einen überragenden Job gemacht und dem Gegner lediglich Halbchancen gewährt.

Ein großer Dank gebührt unseren Anhängern, die uns wie im Hinspiel mega unterstützt haben. „Ich will der Euphorie keinen Dämpfer verpassen, aber wir haben ein spielfreies Wochenende und dann mit Egelsbach einen brandgefährlichen Gegner zu Gast. Wir wissen, dass dieser heutige Sieg nur etwas wert ist, wenn wir gegen Egelsbach wieder alles abrufen“, so Olli Schulz abschließend.

Es spielten: Goder und Hildebrand; Geist (2), Brandt (6), Grimm (2), Kirchherr (3), Hollnack (10/2), Lang (1), Geißler (5), Sillari, Toscano (4/1), Ratley (1), Wallner, Lehmberg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.