Starker Auftritt bleibt unbelohnt - Rotweisse Löwen I unterliegen Groß-Umstadt

Im letzten Hinrundenspiel des Jahres gastierte die erste Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen beim Drittligaabsteiger TV Groß-Umstadt. Die Derbyüberraschung blieb aus Sicht der Rotweissen leider aus. Trotz starker Leistung unterlag die Schulz-Truppe mit 26:29 (13:10).

Gewillt endlich wieder zu punkten, starteten die Mannen um Kapitän Hollnack hochkonzentriert. Während Babenhausen mit einer defensiven Abwehrformation gegen den Groß-Umstädter Rückraum agierte, war es auf der anderen Seite eine sehr anfällige und offensiv ausgerichtete Abwehr der Gastgeber, die mehrfach durch gutes Laufspiel der SG geknackt wurde. Folgerichtig führten die Gäste aus Babenhausen zur Halbzeit vertdient mit 13:10 Toren.

Im zweiten Abschnitt stellte der TV seine Abwehr um, was den Rotweissen zunehmend Probleme bereitete. Babenhausen verrannte sich und verließ immer häufiger seine konzeptionelle Linie. Am Ende waren es die spieltaktischen Fehler im Angriff, die es dem Gastgeber ermöglichten, die Partie zu drehen.

SG-Coach Oliver Schulz war enttäuscht, jedoch keineswegs unzufrieden mit der Leistung seines Teams: "Ich denke nicht, dass wir heute schlechter waren. Nur haben wir die Manndeckung gegen uns schlecht ausgespielt. Dennoch können wir einem guten Gefühl in die Pause gehen. In der Pause müssen wir Kraft für eine harte Rückrunde tanken. Das Jahr 2017 war wahnsinnig erfolgreich und wir werden auch 2018 wieder alles in die Waagschale werfen. Danke an alle, die uns unterstützt und begleitet haben! Euch allen wünschen wir eine gemütliche Weihnachtszeit und einen gesunden und glücklichen Start ins neue Jahr" so Löwen-Trainer Olli Schulz abschließend.

Es spielten: Goder und Hildebrand; Drews (4), Brandt (6), Horikawa, Kirchherr (2), Hollnack (4), Raschke (2), Toscano (3/3), Rodrigues da Silva (1), Mann (4/2), Eisenhuth, Merphal
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.