Überzeugender Sieg der Rot-Weissen Löwen II gegen MSG Groß-Zimmern/Dieburg

Mit einem 36:29 (17:14) Sieg gegen die MSG Groß-Zimmern/Dieburg konnten sich die Oberliga-Reserve der Löwen in der oberen Hälfte der Bezirksoberliga festsetzen. In einem zunächst temporeichen Spiel schafften es die Rot-Weissen durch die bessere Defensive, sowie über einen gelungen Einstand von Tim Breidling im Tor, das Siel für sich zu entscheiden.

Mit der MSG Groß-Zimmern/Dieburg stand der Vizemeister der letzten Saison, der auch in diesem Jahr um die Meisterschaft mitspielt, auf dem Spielplan der Löwen. Von vorneherein war es jedem Einzelnen bewusst, dass in diesem Spiel nur mit einer geschlossenen und konzentrierten Mannschaftsleistung etwas zählbares mitzunehmen ist.
In der Anfangsphase der Partie war das Tempo sehr hoch, was zunächst den Hausherren entgegen kam, die die Führung übernahmen (1:3/3:5). Allerdings ließ sich die SG-Reserve davon nicht beeindrucken und hielt dagegen. Nach gut zehn Minuten konnte sie erstmals mit 8:7 die Führung übernehmen. Da sich jetzt die Deckung der SG stabilisierte und meist erfolgreich abgeschlossene Angriffe das Tempospiel der MSG weitestgehend unterbinden konnten, schafften es die Löwen sich einen kleinen Vorsprung zu erspielen (14:11), der bis zur Halbzeit bestand haben sollte (17:14).

Beide Mannschaften hatten sich vorgenommen, mit Tempo aus der Pause zu kommen um dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Wie im ersten Durchgang, gelang das der MSG erstmal besser als den Löwen II. Beim 18:18 war die Partie erneut ausgeglichen. Allerdings sollte das nicht lange bestand haben. Der Wechsel im Tor der Löwen von Franko Domic auf Tim Breidling machte sich gleich bezahlt, und mit einigen in der Deckung gewonnen Bällen schafften es die Löwen sich wieder von der MSG abzusetzen (23:19). Mit dem jetzt immer realistischer werdenden Sieg vor Augen steigerten sich die Rot-Weissen noch einmal und konnten die Führung weiter ausbauen (28:20). Mit einer doppelten Manndeckung versuchten die Hausherren nun einen Bruch ins Spiel der SG zu bringen, doch auch hierauf wurden die richtigen Antworten gefunden. Am Ende siegten die Löwen mit 36:29 Toren verdient.

Es spielten: F. Domic und T. Breidling im Tor; N. Galitz, C. Rodrigues da Silva (7),
J. Buchinger (2), O. Schulz, S. Weber (1), M. Dobler (2), J. Stoffel (10), T. Mohrhardt (3), J. Silari, S. Siebenschuh (5), M. Maloul (6/4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.