Zweite Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen siegt souverän gegen die HSG Rodenstein II

Am zweiten Spieltag der Bezirksliga A sicherte sich die zweite Mannschaft der SG Rot-Weiss Babenhausen mit einem 26:36(8:19) gegen die HSG Rodenstein II die ersten Auswärtspunkte der Saison. Auch eine Rote Karte konnte die Löwen in diesem Spiel nicht aus der Bahn werfen.

Nach dem gelungenen Auftakt in die neue Saison stand an diesem Wochenende das erste Auswärtsspiel für die Löwen-Reserve an. Am Samstag Abend spielte ging die Fahrt nach Reichelsheim, wo die Löwen von dem BOL-Absteiger HSG Rodenstein II erwartet wurden. Mit einer engagierten Deckung gelang es, wie bereits eine Woche zuvor, den Gegner vor Probleme zu stellen und schnell die Kontrolle über das Spiel an sich zu reißen (1:3/2:6). Eine kleine Schwächephase erlaubte es den Gastgebern den Spielstand zu verkürzen(6:8), doch dann besannen sich die Rot-Weissen wieder und erhöhten den Vorsprung bis zur Pause auf elf Tore (8:19). Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde Jakob Stoffel mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen, da er seinen Gegenspieler bei einer Abwehraktion im Gesicht traf.
Den Start in die zweite Hälfte des Spiels verschliefen die Babenhäuser dann allerdings, jedoch gelang es der HSG Rodenstein auch nicht wirklich aus den vielen Unkonzentriertheiten der Gäste nun Profit zu schlagen. So blieb die Führung beständig bei zehn Toren. Nach einer Auszeit besannen sich die Löwen II wieder, und spielten das Spiel zwar glanzlos aber souverän herunter. Am Ende stand ein verdienter zehn-Tore Sieg (26:36) für die Rot-Weissen Löwen II zu Buche.

Es spielten: F. Domic und K. Boneberger im Tor; J. Kämmerer, T. Morhardt (2), N. Galitz (4), H. Stoffel (5), S. Weber (3), S. Siebenschuh (5), S.Schwarzkopf (4), J. Stoffel (4), M. Dobler (2), S. Göbel (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.