Grußwort von Bürgermeister Olaf Kühn zur Balkhäuser Kerb 2015

Seeheim-Jugenheim: Balkhausen | Liebe Balkhäuser,
liebe Gäste,

am zweiten Sonntag im September gibt es nur ein Ziel: Die Balkhäuser Kerb.
Schöner kann man den Spätsommer nicht beenden als mit einem Besuch dieses Festes.
Es ist ein wunderbarer Anblick wenn sich wer Kerbezug um die Buswendeschleife vor der Bürgerhalle. Das Wochenende am zweiten Sonntag im September ist traditionsgemäß der Zeitraum, an dem die Balkhäuser ihre Kerb feiern. Die Balkhäuser Kerb bildet den Abschluss des Kerb-Reigens in Seeheim-Jugenheim. Wer zwischen dem 7. und dem 10. September Lust hat, eine Kerb mit allem was dazu gehört zu feiern, hat damit die letzte Gelegenheit in diesem Jahr.

Jede Kerb in unserer Gemeinde hat ihre Besonderheiten. In Balkhausen ist die Kerb der festliche Höhepunkt im Ort. Gefeiert wird rund um die Bürgerhalle. Ausrichter sind die Balkhäuser Kerweborsch und Kerwemädscher sowie jährlich abwechselnd der Sportclub Balkhausen oder die Freiwillige Feuerwehr Balkhausen. Am Freitag wird der Kerwebaum aufgestellt und symbolisch die Kerb ausgegraben. Für den Festumzug, an dessen Ende die Kerweredd vorgetragen wird, ist der ganze Ort festlich geschmückt. Entlang der Felsbergstraße werden Birkenzweige aufgestellt, die von den Balkhäusern mit bunten Papierstreifen geschmückt werden. Am Montag endet dann die Kerb mit dem Frühschoppen in der Bürgerhalle und einer großen Tombola.

Ich danke den Kerweborsch und Kerwemädscher, dem Sportclub, der dieses Jahr an der Reihe ist sowie den Sponsoren und allen Helfern für ihr Engagement zur Bewahrung des Balkhäuser Kerwebrauchtums.

Der Kerb wünsche ich freundliches Wetter, den Veranstaltern ein tolles Fest und den Gästen viel Freude. Ich kann Ihnen versichern: Die Balkhäuser Kerb macht einfach Spaß!

Ihr


(Olaf Kühn)
Bürgermeister
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.