Unwetterschäden im Freibad Jugenheim

Seeheim-Jugenheim: Freibad | SEEHEIM-JUGENHEIM. Das schwere Unwetter, das am Dienstagnachmittag über Südhessen herrschte, hat auch im Freibad in Jugenheim schwere Schäden hinterlassen.
Rund tausend Badegäste waren im Bad, als Sturmböen über die Schwimmbecken und Liegewiesen peitschten und Starkregen nieder prasselte. Kinder riefen vor Angst nach ihren Eltern. Riesige Unsicherheit und Aufregung herrschte unter Jugendlichen und Erwachsenen.
Das Team der Bademeister leitete besonnen eine Evakuierung der Badegäste ein und verhinderte so eine Panik. Anschließend wurde das Freibad geschlossen.
Am Mittwochmorgen bot das Bad einen verheerenden Anblick. Vier Groß-Sonnenschirme, die jeweils mit vier Waschbetonplat-ten gesichert waren, hatte der Wind in Schwimmerbecken geschleudert. Die Umwälzanlage für das Wasser hatte ausgesetzt, da Blätter und Abfälle die Pumpen verstopft hatten. Auf den Liegeflächen lagen heruntergefallene Äste und der Inhalt der umgestürzten Abfallbehälter lag verstreut über die gesamte Freizeitanlage.
Für die Beseitigung der Schäden und das große Aufräumen blieb das Freibad auch am Mittwoch geschlossen. „Die Sicherheit insbesondere bei Gewitter und schlechtem Wetter sowie ein geordneter Badebetrieb gehen vor“, betont Bürgermeister Olaf Kühn und lobt seine Schwimmmeister.
Mitarbeiter vom gemeindlichen Betriebshof und die kommunalen Forstleute halfen beim Aufräumen. Die Bauamtsleitung ließ einen bereits geschädigten und nicht mehr Stand sicheren Baum fällen und abgeknickte Äste entfernen.
Am Donnerstag (8.) ist das Bad wieder geöffnet.


psj


Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.