MItmachaktion zu "Nein zu Gewalt gegen Frauen"

Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Seeheim-Juugenheim Dietgard Wienecke beteiligt sich im Bürgerbüro mit einer Informations-Leine an der Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“.
Seeheim-Jugenheim: Gemeindeverwaltung | SEEHEIM-JUGENHEIM. Anlässlich des Internationalen Tages „Nein zu Gewalt an Frauen“ am Samstag, 25.November, beteiligt sich die kommunale Gleichstellungsbeauftragte Dietgard Wienecke im Bürgerbüro mit einer Informations-Leine an der Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“ des Hilfetelefons vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.
Das Hilfetelefon ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung unterstützt es Betroffene aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte werden dort anonym und kostenfrei beraten.
Ausgerufen wird der Tag seit 1999 auf Beschluss der UN.

psj

Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.