Wärmeschutz von Außenwänden verbessern

Wann? 18.06.2015 14:00 Uhr bis 18.06.2015 18:00 Uhr

Wo? Gemeindeverwaltung, Georg-Kaiser-Platz 3, 64342 Seeheim-Jugenheim DE
Seeheim-Jugenheim: Gemeindeverwaltung | SEEHEIM-JUGENHEIM. Ein Großteil der Wohngebäude in Hessen weist einen unzureichenden, weit hinter den heutigen technischen Möglichkeiten zurückbleibenden Wärmeschutz der Außenwände auf. Je nach Gebäudetyp gehen bis zu 40 Prozent des jährlichen Heizenergieverbrauchs durch die Außenwände verloren.
Ungedämmte Wände sind auch oftmals eine Ursache für ein unbehagliches Wohnklima bei tiefen Außentemperaturen, für Zugerscheinungen und zusammen mit anderen Faktoren für Feuchte- und Schimmelbildung in Raumecken. Die Dämmung erhöht innen die Oberflächentemperatur der Außenwand einer Altbauwohnung an kalten Wintertagen um mehrere Grad Celsius. Warme Wände sind wichtig für die Wohnbehaglichkeit. Durch sorgfältige nachträgliche Außenwanddämmung in Altbauten können die Energieverluste durch die Wände um mindestens 75 Prozent reduziert werden.
Für die Außenwanddämmung stehen verschiedene Systeme zur Verfügung. Welches Verfahren sich eignet und wie viel Energie mit einer Wärmedämmung einspart werden können, erläutern die Energieberater der Verbraucherzentrale Hessen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer
Voranmeldung. Dieter Schneider bietet eine individuelle, Produkt neutrale Beratung rund um das Thema „Energieeinsparen“ für eine Kostenbeteiligung von fünf Euro für dreißig Minuten an. Die Kosten werden von der Gemeinde Seeheim-Jugenheim übernommen.
Der nächste Termin ist am Donnerstag (18. Juni) von 14 bis 18 Uhr im Rathaus, Georg-Kaiser-Platz 3. Eine vorherige Termi-nanmeldung im Bürgerbüro (Tel 06257 990380) ist erforderlich.


psj


Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.