Die Playstation 4 steht in den Startlöchern

Bald ist es soweit und die mittlerweile 4. Version der allseits bekannten Playstation wird in den Verkaufsregalen erscheinen. Zwar steht das endgültige Datum für den Verkaufsstart der PS 4 noch nicht fest, jedoch gilt es als sicher, dass die Playstation 4 vor Weihnachten in den Läden zu kaufen sein wird. Auch gibt es Gerüchte, wonach die Playstation bereits ab 1. Oktober in den Läden verfügbar sein soll. Angeblich wurde verschiedenen Amazonkunden bereits der 1. Oktober als Lieferdatum für die Konsole bestätigt. Eine offizielle Bestätigung seitens Sony steht hierfür allerdings noch aus. Dabei heizt Sony mächtig den Konkurrenzkampf mit Microsoft an. Denn Microsoft wird vermutlich auch zu Weihnachten eine neue Version der XBOX, die XBOX One herausbringen. Jedoch wird vermutet, dass die Microsoft Konsole gut hundert Euro teurer sein soll, als die Sony Konsole. Vermutlich möchte Sony mit dem Release seiner Konsole den amerikanischen Spielkonsolen Markt angreifen, der traditionell von Microsoft kontrolliert wird.

Technische Daten im Überblick

Was die Leistung der neuen Sonykonsole angeht, darf man sich vermutlich auf ein völlig neues Spielerlebnis freuen. Denn die Playstation 4 ist mit einem x86 CPU mit acht Kernen von AMD ausgestattet. Der Grafikchip soll eine ähnliche 3D Leistung haben wie die Radeon HD 7850 Grafikkarte. Zudem werden diese starken Leistungsdaten mit insgesamt 8 Gigabyte GDDR5 Ram ergänzt. Jeder Menger Power also, um ein herausragendes Spielerlebnis auf die Bildschirme zu zaubern. Selbstverständlich wird die Playstation 4 auch mit einem BlueRay Laufwerk und einer 500Ggigabyte großen Festplatte ausgestattet sein.

Verknüpfung mit sozialen Netzwerken

Auch geht Sony bei der Vernetzung der Playstation mit anderen Geräten völlig neue Wege. So soll man beispielsweise auf seine Playstation bequem per Smartphone, Tablet oder PS Vista zugreifen können. Auch ist ein Cloud-Service geplant, mit dem es möglich ist direkt auf neue Features, Demos oder Updates für Spiele zurückzugreifen. Ebenfalls geht die PS 4 bei der Vernetzung mit Sozialen Netzwerken völlig neue Wege. So ist beispielsweise auf den Controllern ein "Share" Button integriert, mit dem es per Tastendruck möglich ist, seine Spielstatistiken oder Spielsequenzen in sozialen Netzwerken mit seinen Freunden zu teilen. Auch soll es möglich sein, per Streaming Zuschauern seine Spiele live zugänglich zu machen. Auch können andere Spieler für einen einspringen, wenn man an einer bestimmten Stelle im Spiel nicht mehr weiterkommen sollte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.