Musikalische Weihnachtsfeier mit Akkordeon an der Märkerwaldschule

Schulleiterin Dagmar Hirschberg hat ihre Gitarre mitgebracht
Bensheim: Märkerwaldschule |

Die idyllisch gelegene Märkerwal-Grundschule im Bensheimer Ortsteil Gronau hatte am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien Eltern und Verwandte zu einer kleinen Feier mit Musik und gemeinsamen Liedern geladen.

Erwartungsvoll

Schon eine halbe Stunde vor Beginn trafen erwartungsvoll die ersten Eltern, Omis, Opis und Geschwister ein, freudig mit Hallo von den vorbei huschenden Schulkindern begrüßt. Ein selbst gemaltes Poster lud alle Gäste in den großen Musikraum, der sich, als schließlich die ganze Schulgemeinde mit glänzenden Augen rund um den Weihnachtsbaum versammelt war, als ziemlich eng erwies für den enormen Besucherandrang. Die Leute standen bis in den Flur. Doch das tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Herzerwärmend

Jeder hatte etwas beizutragen. Schulleiterin Dagmar Hirschberg hatte ihre Gitarre mitgebracht und griff fleißig in die Saiten. Die Kinder der vier Grundschulklassen traten abwechselnd in verschiedenen Formationen auf. Mit den schönsten Weihnachtsliedern, mit Instrumentalmusik und Gedichten eines sogar humorvoll von den Kids gerappt, geriet die etwa einstündige Veranstaltung der Märkerwald-Grundschüler musikalisch-weihnachtlich-pädagogisch fast wie aus dem Bilderbuch, zu einem herzerwärmenden Erlebnis für alle, die dabei waren.

Eindrucksvoll


Beeindruckend inmitten der spürbar harmonischen Atmosphäre war die Einbeziehung der beiden Instrumental-AGs als selbstverständlicher Bestandteil des schulischen Lebens. Die jungen Spieler der seit Jahren etablierten Bläser-AG vom Posaunenchor Gronau-Zell unter der Leitung von Ralph Dinu-Biringer erhielten großen Beifall für ihr mehrstimmiges Vorspiel weihnachtlicher Melodien. Die neu gegründete Akkordeon-AG mit Musik-Lehrer Eduard Ungefucht vom Akkordeon-Club Blau-Weiß Bensheim sorgte mit ihren Beiträgen für pures Erstaunen. Die Akkordeon-Kinder aus den Klassen 2 bis 4 spielten unisono ihre Stücke „Lurifax“ und „Stille Jetzt“ so exakt und taktgenau, wie man es beim ersten Auftritt nach weniger als einem halben Jahr Unterricht kaum erwartet hätte.

Musizieren macht Spaß


„Toll, wie die Kids die Töne treffen“, flüsterte eine stolze Mami ihrer Nachbarin zu. „Ja, aber ist das mit dem beidhändigen Greifen, Ziehen und Drücken nicht furchtbar schwierig?“ Den Kindern ist es offenbar gerade recht. „Sie sind mit großer Begeisterung dabei“, so Jutta Weikel vom Vorstandsteam des Fördervereins Märkerwaldschule, der im Rahmen der Nachmittagsbetreuung die Musik-AGs organisiert. „Die Schüler lernen leicht und machen große Fortschritte“, bestätigt Ungefucht.

Einfach gut


Derzeit besuchen neun Kinder den halbjährigen Kurs. Einige haben bereits ihre besondere Liebe zum Akkordeon entdeckt und wollen nach der AG weiter Unterricht nehmen. Eine gute Entscheidung, denn Musizieren bildet Herz, Sinne und Verstand!

Info: http://www.maerkerwaldschule.de; Tel.: 06251 39307
http://www.akkordeon-bensheim.de; Tel.: 01511/8664369
Mail: e.ungefucht@gmx.de; Tel. 0172 95022 73
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.