Bensheimer Bowler tun sich weiter schwer

Am 3. Spieltag der Hessischen Bowlingligen durchlebten die 4 Bensheimer Mannschaften erneut ein Wechselbad der Gefühle. Während die Damen 3 Spiele gewannen und einige Bonuspunkte erkämpften, müssen sich die Herren nach den Erfolgen der letzten Jahre noch an ungewohnte Mittelfeldplätze gewöhnen.

Die 1. Mannschaft erspielte zwar die viertbeste Pinnanzahl, kam aber dennoch nur zu zwei Siegen und festigte dank der Bonuspunkte Ihren 5. Tabellenplatz. Wie schon am 2. Spieltag erzielten mehrere Mannschaften Ihre Tagesbestleistungen ausgerechnet gegen die Bensheimer. Daher fehlten immer wieder einige Pins, die von dem jeweils schwächsten Spieler verloren wurden. Die bessere Ausgeglichenheit der Konkurrenten gab dabei den Ausschlag zu Gunsten der Gegner. Patrick Prell spielte erneut einen tollen Schnitt von fast 212 Pins.

Die 2. Mannschaft konnte bei ihrem Heimspiel im Bowlingcenter Bensheim den Heimvorteil in Punkte umwandeln und gewann erfreulicherweise den Spieltag.
Mit diesem Erfolg auf erneut schwer zu spielenden Bahnen wurde der 3. Tabellenplatz zurück erobert. Bester Spieler war der nach mehreren beruflich bedingten Ausfällen ins Team zurückgekehrte Alexander Kuderna (Schnitt 177 Pins).

In der 3. Mannschaft taten sich gleich mehrere Spieler sehr schwer. Krankheitsbedingt musste am Tag vor dem Start das Team umgebaut werden. Somit war es nicht verwunderlich, dass leider nur ein Spiel knapp gewonnen wurde. Es wird schwer den Abstieg zu vermeiden. Für die teils jungen oder unerfahrenen Spieler gilt es aus den Spielen zu lernen und anschließend mit mehr Trainingseifer Verbesserungen zu erreichen.

Die Damen finden immer besser als Team zusammen und haben sich inzwischen auf den 6. Tabellenplatz gekämpft. Nicole Roosenboom war erneut das Zugpferd und riss ihre Mitspielerinnen mit. Den 3 Siegen wäre fast ein Vierter gefolgt, doch da spielten die Nerven am Schluss nicht ganz mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.