Bowlingsportclub Bensheim erreicht Viertelfinale des Hessischen Vereinspokal

Hinten v.L.: P. Prell, Y. Leonhardt, P. Keil, A. Kuderna; Vorne v.L.: M. Reich, W. Czermak
Mit einem glatten und nahezu ungefährdeten 3 : 0 Erfolg erreicht der BSC Bensheim zum ersten Mal in der 5-jährigen Vereinsgeschichte das Viertelfinale im Hessischen Vereinspokal.

Im Vereinspokal wird pro Team mit 5 Spielern eine "Best of Five" Serie gespielt. Das erste Spiel war von Nervösität auf beiden Seiten geprägt. Nicht nur die sehr sympatischen Gegner vom BV Nord West Frankfurt, sondern auch die Bensheimer Spieler mussten sich an die erfreulich große und lautstarke Fanschar gewöhnen. Mit nur 867 eigenen Pins (Schnitt 173,4) zu 763 Pins wurde der erste Punkt glücklich gewonnen. Dann kam das Team um Spielertrainer Czermak in Schwung. Vier Spieler erzielten im 2. Spiel über 200 Pins und mit sehr guten 1054 : 842 Pins (Schnitt 210,8) blieb der zweite Punkt ebenfalls in Bensheim. Mit dem beruhigenden Gefühl einer 2:0 Führung im Rücken gelang im 3. Spiel ein 910 Pins : 850 Pins. Dies reichte für den Gesamtsieg und einen weiteren Saisonhöhepunkt.
Zum Einsatz kamen: W. Czermak, P. Prell, P. Keil, Y. Leonhardt, M. Reich, A. Kuderna

Nun gilt es am 23.03. in Wiesbaden für eine Überraschung zu sorgen. Bei den zu erwartenden höherklassig spielenden Gegnern wird es auf die Tagesform ankommen. Vielleicht gelingt es dem BSC dem einen oder anderen Bundesligisten ein Bein zu stellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.