Bowlingsportclub Bensheim verkürzt Abstand zur Tabellenspitze

Um ganze 10 Punkte verkürzte die 1. Mannschaft des BSC Bensheim am 6. Spieltag der Regionalliga Hessen den Rückstand auf die beiden Tabellenführer aus Wiesbaden und vom BC 83 Kelsterbach. Somit könnte nach einem 196er Teamschnitt bei den nächsten beiden Spieltagen sogar noch eine Verbesserung des aktuell 4. Platzes möglich sein. Lediglich ein Spiel, ausgerechnet gegen das Tabellenschlusslicht aus Dieburg, wurde verloren. Dies war gleichzeitig der letzte Spieltag für ein Bensheimer Team auf der traditionsreichen Bowlinganlage am Frankfurter Henninger Turm. Die Anlage wird im März abgerissen und muss einer neuen Stadtteilbebauung weichen. In 3 Wochen wird sich am vorletzten Spieltag zeigen, ob der Abstand nach oben weiter verkürzt werden kann und ob eine Verbessserung in der Tabelle möglich ist. Bester Spieler: Wolfgang Czermak (Schnitt 211 Pins).
Die 2. und 3. Mannschaft waren beide Personell stark gebeutelt. Sie mussten jeweils ohne Auswechselspieler antreten. In der 2. Mannschaft war Yves Leonhardt trotz einer leichten Handverletzung bester Spieler (Schnitt 195 Pins) und konnte das Team zu immerhin 3 Siegen führen. Somit wurde der 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga gesichert. In der 3. Mannschaft führte Teamcaptain Heinz Hartmann seine junge Mannschaft zu immerhin 2 knappen Siegen, was jedoch am letzten Tabellenplatz nichts ändert. Beste Spieler: Marc Mlotek und David Wright je 160 Pins.
Die Damen des BSC schafften auf den nicht leicht zu spielenden Bahnen in Wiesbaden zwei weitere Siege, unter anderem gegen die zweitplatzierten Damen des BC Gießen. Der Vorsprung auf die siebtplatzierten Damen aus Kelsterbach konnte damit auf 10 Punkte ausgebaut werden. Beste Spielerin. Claudia Wright.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.