Michael Reich wird 5. beim Sparkasse Hanau Cup!

Michael Reich, Bowlingsportclub Bensheim 08 e.V.
Vier Bensheimer Bowler nahmen vom 24. - 26.03.2017 beim mit 120 Startern sehr gut besetzten 6. Sparkasse Hanau Cup teil. Alle spielten die Vorrunde im 2. Start und waren von dem sehr "langen" und nicht einfachen Ölbild überrascht. Während Dulce Hellersberg (Platz 103) und Claudia Wright (Platz 72) ihre Schwierigkeiten hatten, konnten sich Mark Wright und Michael Reich von Spiel zu Spiel steigern. Platz 10 und 5 nach zwei Starts ließen Hofnung darauf, die Zwischenrunde der besten 20 zu erreichen. Letztlich scheiterte Mark mit 17 Holz ganz knapp auf Platz 26. Für Michael reichte es und als 12. zog er mit einem Nettoschnitt von 198 Pins nach langer Zeit mal wieder in eine Zwischenrunde ein. Nun galt es anzugreifen und das Finale der TOP 8 zu erreichen.

Der Vorsitzende des Bowlingsportclub Bensheim spielte SEIN Turnier. Spiel für Spiel steigerte er sich und hatte stets die Ergebnisse der Konkurrenten im Blick. Im letzten Spiel der Zwischenrunde wusste er, dass es ganz eng wird. Ein offener letzter Frame wäre das Aus gewesen. Doch mit Kampfgeist und den für Ihn typischen "Kampfemotionen" schaffte er 3 Strikes in Folge und sprang nervenstark mit einem Nettoschnitt von 208 Pins vom 12. auf den 5. Platz ins Finale!

Das Finale wurde im "Double Elemination Modus" gespielt. Wer 2 Spiele verliert ist ausgeschieden. Als erstes musste er gegen Katrin Koths aus Hanau antreten. Sie hatte einen Lauf und Michael (genannt Richie) musste mit 197:247 eine verdiente Niederlage hinnehmen. Als nächstes stand ihm ausgerechnet der Lebensgefährte von Kartin gegenüber. Doch der Bensheimer drehte noch einmal richtig auf und gewann das Spiel gegen den Hessenligaspieler Marco Kehr zum Ende hin sicher mit 225:181. Damit war Platz 5 sicher und das gesetzte Ziel schon deutlich übererfüllt. Nun ging es gegen Philipp Hug vom ABC Stuttgart. Leider war in dem Moment die Luft etwas raus und die Strikes wollten nicht mehr fallen. Im Gegensatz dazu spielte der in der 2. Bundesliga spielende Hug sein Spiel konzentriert durch und gewann letztlich verdient mit 213:177.

Dennoch freute sich Michael Reich nach der Siegerehrung über sein bestes Turnier seit langer Zeit (Nettoschnitt von 195 Pins nach 13 Spielen) und bedankte sich beim BV Hanau für die ausgezeichnete Turnierdurchführung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.