Schwarzer Tag für Bensheimer Bowlingflaggschiff

Mit einer enttäuschenden Leistung rutschte die 1. Mannschaft des BSC vom 4. auf den 6. Tabellenrang der Regionalliga ab. Lediglich Daniel Dorfmeister spielte mit einem 217er Schnitt wieder auf hohem Niveau. Alle anderen Bensheimer leisteten sich mindestens einen oder sogar mehrere Blackouts. Da war es schon überraschend, dass trotzdem 2 Spiele knapp gewonnen werden konnten. Bereits nächste Woche geht es mit dem 5. Spieltag in Kelsterbach weiter. Eine deutliche Leistungssteigerung muss her, sonst ist das obere Tabellendrittel nicht mehr erreichbar.
Die Damen machten es besser. Mit nur 4 Damen angetreten, schafften sie 4 Siege. Auf den schwer zu spielenden Bahnen in Eschersheim hielten sie ihre Durchschnitte, mussten aber leider einzelne Spiele kräftebedingt abgeben. Beste Spielerin war einmal mehr Claudia Wright (Schnitt 171,4).
Die 2. Herrenmannschaft hätte ein "2. Heimspiel" in Viernheim austragen sollen. Leider wurde der Spielort kurzfristig geändert und so mussten die Mannen um Teamcaptain Heinz Hartmann bis nach Wetzlar fahren. Der erspielte Teamschnitt von 169,45 ist für die A-Klasse ordentlich. Überraschenderweise sprang dennoch nur ein Sieg heraus. Bester Spieler: Rupert Fasser (Schnitt 184,4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.