Segelflug: Ein rundum erfolgreiches Wochenende

Bensheim: Segelflugplatz Bensheim |

Bestandene Prüfungen und weite Streckenflüge: Bensheimer Segelflugpiloten bleiben auf Erfolgskurs

„Endlich frei!“ Flugschüler Nils E. absolvierte seinen ersten Alleinflug und darf ab sofort ohne Fluglehrer, also „frei“, in einem einsitzigen Segelflugzeug fliegen. Der erste Alleinflug ist „der große Tag“, für jeden Piloten etwas Besonderes, lässt sich mit Worten nur schwer beschreiben. Der 14-jährige hat damit den ersten Ausbildungsabschnitt innerhalb rekordverdächtigen 2 Monaten nach 49 Starts und 8 Flugstunden abgeschlossen.
Am gleichen Tag hat Ingo Hartmann seine Prüfung zur Segelflugzeuglizenz (SPL) erfolgreich bestanden und somit seinen dritten und letzten Ausbildungsabschnitt beendet.
Karsten Piepenburg (19 Jahre) flog alleine mit dem Motorsegler von Bensheim zum Flugplatz Würzburg-Schenkenturm und wieder zurück. Damit hat er jetzt alle Voraussetzungen erfüllt, um demnächst, nach etwa 12 Flugstunden, seine praktische Prüfung zum Motorsegelflugpiloten zu absolvieren. Diese Lizenz (TMG) können Segelflieger aufbauend zu ihrem Schein erwerben.
Der junge Scheininhaber Vincent Wilczek nutzte die günstige Wetterlage für einen Streckenflug mit dem Segelflugzeug über mehr als 250 Kilometer, Durchschnittsgeschwindigkeit: knapp 70 km/h. Seine Flugplanung führte ihn von Bensheim nach Karlstadt (nördlich von Würzburg) über Schlierstadt (Neckar-Odenwald-Kreis) und zurück. In der Segelflug-Liga der unter 25-jährigen (U25-Liga) schaffte es der 18-jährige Pilot gemeinsam mit Teamkollege Andreas Weskamp auf Platz 9 von 62 in Deutschland.
In der Landesliga Hessen hat die Segelfluggruppe Bensheim an diesem Wochenende den 1.Platz errungen. In die Wertung gekommen sind: Uwe Wahlig (89,33 km/h) mit LS3, Peter Simon (84,83 km/h) mit Ventus 2 und Andreas Weskamp (72,03 km/h) mit dem Oldtimer Ka6. In der Gesamtwertung steht der Verein nach 9 Runden jetzt auf einen erfreulichen Platz 2 hinter der traditionsreichen Wasserkuppe. Der Aufstieg der SFG-Bensheim in die zweite Bundesliga ist in Reichweite. Das noch Potential vorhanden ist, zeigte Uwe Wahlig mit seinem Flug am Dienstag über 740 km! Die nächsten Wochenenden bleiben spannend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.