Graduation der „No Limits“ Clogger vom TV-Groß-Gerau

Class-Tänzer bei der praktischen Prüfung
Groß-Gerau: Gesellschaftsraum der Albert-Faulstroh-Halle | Am Sonntag, dem 11. März 2012, war es endlich so weit: Die Anfänger (genannt „Class“-Tänzer) der „No Limits“ Clogger vom TV-Groß-Gerau wurden in die Familie der Clogger aufgenommen, denn die „Graduation“, die Abschlussprüfung der Class, stand an.

Die Tänzer, sechs an der Zahl (4 Erwachsene, 2 Kinder), mussten sowohl eine praktische als auch eine schriftliche Prüfung vor dem fünfköpfigen Prüfungskomitee ablegen.

Als erstes stand die praktische Prüfung auf dem Programm. Hier ging es darum, drei verschiedene Lieder vor den wachsamen Augen des Prüfungskomitees zu cloggen. Damit würde geprüft, ob die Tänzer die von der ECTA vorgegebenen Grundschritte und –bewegungen erlernt haben und auch ausführen können.

Danach war die schriftliche Prüfung an der Reihe, bei der die Tänzer z.B. gefragt wurden, wie die Eisen an ihren Schuhen heißen. Und jeder wusste natürlich, dass diese Taps genannt werden.

Nach der Auswertung durch das Prüfungskomitee stand fest, dass alle Class Tänzer, wie nicht anders erwartet, die Prüfung bestanden haben. Zum krönenden Abschluss wurde jedem Tänzer eine Urkunde verliehen, die ihn berechtigt an verschiedenen Veranstaltungen, wie z.B. der jährlich stattfindenden Clog Convention oder die jüngeren Teilnehmer an dem Clogging-Jugend-Wochenende teilzunehmen.

Außerdem können die frisch gebackenen Clogger jetzt ihr Können in verschiedenen weiterführenden Gruppen unter Beweis stellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.