Finissage am 01.11.2015 im Heimatmuseum Biebesheim am Rhein

Das Museum in der Rheinstraße 44, 64584 Biebesheim am Rhein, das jetzt bis mindestens 2017 wegen Umbau- und Sanierungsarbeiten geschlossen bleibt.
Biebesheim am Rhein: Heimatmuseum Biebesheim | Der Leiter des Heimatmuseums Biebesheim am Rhein freute sich, dass viele Interessierte der Einladung zu einem letzten Besuch des Heimatmuseums in der derzeitigen Form gefolgt waren. Kamen doch am vorerst letzten Tag noch einmal weit über 50 Besucher ins Museum.

Er zog bei der Finissage am Sonntag um 16.00 Uhr eine kleine Zwischenbilanz. Bewusst eine Zwischenbilanz, wie er sagte, denn eine Bilanz zieht man erst am Ende. Da es aber im Museum ab 2017 wieder mit neuen Ideen und einem neuen Ausstellungskonzept weitergehen wird, ging er auf den Stand per 01.11.2015 ein.

Bereits in den 60iger Jahren hatte der ehemalige Lehrer Wilhelm Menger die ersten Stücke für ein Heimatmuseum zusammengetragen und in einem Schulsaal, des heutigen Museums präsentiert, wie man einem Presseartikel entnehmen kann. Das Museum war damals unter kommunaler Obhut und wurde von ihm verwaltet. Nach seinem Tod fand sich leider niemand mehr, der diese Aufgabe ernsthaft übernahm. Daher gab es 1979 eine Initiative zur Gründung eines Heimat- und Geschichtsvereins. Es fanden sich damals einige Gleichgesinnte, denen dieses Anliegen wichtig war. Sie verfolgten insbesondere das Ziel, die Gemeinde bei der Pflege und dem Ausbau des Biebesheimer Heimatmuseums zu unterstützen. In der Satzung dieses Vereins verankert sind weiter, die Erforschung der örtlichen Geschichte, die Denkmalpflege, die Herausgabe der Biebesheimer Geschichtsblätter, die Veranstaltung von Sonderausstellungen, Exkursionen, Vorträgen und einiges mehr.

Als es im Jahr 1980 gelang gut erhaltene Schulschränke aus Physik- und Chemieräumen zu erhalten konnten man daran gehen das Museum einzurichten. Diese ehemaligen Schulschränke wurden innen mit Leinenstoff bespannt und erhielten eine museumsvitrinengerechte Beleuchtung, außen wurden sie ebenfalls restauriert. So erhielt das Biebesheimer Museum, u. a. durch diese Vitrinen ein eigenes Flair, wie ihn andere Heimatmuseen nicht haben.

1981 wurde das Museum wieder eröffnet und war seit dieser Zeit, bis auf die alljährliche Sommerpause, während der Sommerferien, jeden Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich. Museumsleiter sind immer die Vorsitzenden des Heimat- und Geschichtsvereins. Die ebenfalls ehrenamtliche Museumsaufsicht teilen sich ca.10 Vereinsmitglieder.Man würde sich freuen, wenn sich noch weitere Mitglieder fänden, die sich den Museumsdienst ab 2017 teilen würden.

Bereits1982 wurde die erste Sonderausstellung gezeigt und bis zur jetzigen Schließung wegen der anstehenden Renovierungen und Umbauten, wurden 198 Sonderausstellungen präsentiert. Darunter ca. 30% Kunstausstellungen mit regionalen Künstlern und Kunstschaffenden aus Biebesheims Partnergemeinden Romilly-sur-Andelle und Palo del Colle, in der ab 1989 betriebenen Treppenhaus-Galerie im Museum. Mit der Eröffnung der Galerie wurde auch gleichzeitig der "Biebesheimer Künstlerkreis" ins Leben gerufen, der sich auf Einladung des Heimat- und Geschichtsvereins in unregelmäßigen Abständen trifft um künstlerische Aktionen zu besprechen und zu planen. Im Jahr 2008 hat dieser Künstlerkreis ein Gemeinschaftswerk zum 800 jährigen Jubiläum der urkundlichen Ersterwähnung Biebesheims im Jahr 2009 geschaffen, das heute im Foyer des Rathauses präsentiert wird.

Mit diesen Künstlern und dem Förderverein der Nibelungenschule Biebesheim veranstaltet der HGV bereits seit vielen Jahren einen Kinder-Kunst-Aktionstag, an dem Künstler Kinder in einer freien Form dazu anleiten sich mit Kunst, anders als im Schul-Kunst-Unterricht, auseinanderzusetzen.

Seit der Einweihung des neu gestalteten Marktplatzes finden jährlich ein Frühjahrs- und ein Herbstkunsttag statt.

1984 begann man mit dem Aufbau eines Biebesheimer Spinn- und Webkreises, der sich regelmäßig im Heimatmuseum trifft. Inzwischen haben wieder viele Frauen diese alte Handwerkskunst erlernt und präsentieren diese zu bestimmten Anlässen immer wieder im Museum bzw. Museumshof. In den Sommermonaten wird auch an zwei Webstühlen bei dem Vorstandsmitglied Edith Schmidt gearbeitet.

Weiterhin gibt es diverse Sonderveranstaltungen, wie den Internationalen Museumstag und den Tag des offenen Denkmals, an denen sich das Museum schon von Anfang an beteiligt.

Jazz im Museum wird bereits seit 1997 im Hof des Heimatmuseums veranstaltet. Hier konnten die Gäste bisher 38 verschiedene Jazz-Bands kennenlernen. Eine der Veranstaltung wird seit vielen Jahren in Kooperation mit den Nibelungen Chuchi Biebesheim unter dem Titel „Jazz & Spargel“ veranstaltet. Die zweite findet im Rahmen des Kultursommers Südhessen statt.

Die Vorweihnachtliche Erzählstunde mit Abraxas (Siggi & Conny Abramzik hat das Museum bereits seit Jahrzenten im Angebot.

Ebenso den Magischen Jahresausklang mit dem Zauberer Kurt (Kurt Rothermel).

Diese beiden Kinderveranstaltungen waren immer sehr gut besucht und werden auch während der Zeit der Schließung des Museums fortgesetzt und zwar die Vorweihnachtliche Erzählstunde in der Evangelischen Kirche Biebesheim und der Magische Jahresausklang im Evangelischen Gemeindehaus Biebesheim. Er bedankte sich schon jetzt für die zur Verfügungsstellung der Räum.

Er stellte weiter fest, immer wieder wurden in den 36 Jahren, seit Bestehen des Heimat- und Geschichtsvereins, Verbesserungen im Heimatmuseum, was die Ausstattung und auch die Ausstellung sowie die gezeigten Exponate betraf, durchgeführt. So wurde beispielsweise eine vor- und frühgeschichtliche Abteilung eingerichtet, nachdem der Verein einen der berühmten jungbronzezeitlichen "Biebesheimer Kammhelme" erwerben konnte. Ein weiteres Highlight das hinzukam, war der "Biebesheimer Togatus", eine römische Statue, die heute im Eingangsbereich des Museums zu sehen ist. Aktuell kam noch ein eiförmiger Östlandeimer in diese Abteilung.

In den letzten Jahren kam die "Jüdische Abteilung", nach einer längeren Planungsphase, hinzu.

Seit Ende 2005 konnten sich der Besucher dann anhand von speziell zu den einzelnen Vitrinen entwickelten Faltblättern das Museum bzw. die Ausstellung erschließen.

Was von Anfang an ein großes Problem war, soll nun behoben werden - es fehlte an Platz. Der Fundus des Museums ist derart groß, interessant und teilweise einmalig, dass er die nun anstehende Sanierung und Erweiterung sehr begrüßt. Die Magazine quellen über vor Sammlungsstücken, die es wert wären gezeigt zu werden. Derzeit werden außer im Museum selbst noch zwei Außen-Magazine unterhalten um die Sammlungsstücke aufzubewahren.

Das Museum wird vermutlich für mindestens ein Jahr geschlossen und wahrscheinlich frühestens 2017 wieder eröffnet werden. Mit einer neuen Konzeption und auf einer Fläche von ca. 260 m².

Vorträge und Open-Air-Kino-Veranstaltungen werden auch während der Umbauphase an anderen Orten in Biebesheim am Rhein stattfinden.

Man konnte bisher 65 geschichtliche Vorträge anbieten und wird auch im kommenden Jahr wieder zwei Vortragsabende durchführen.

Open-Air-Kino ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Kulturamt der Gemeinde Biebesheim am Rhein. Hier werden überwiegend Filme des ehemaligen VHS-Filmkreises. Aber auch seit diesem Jahr ortsgeschichtliche Filme von Biebesheimer Amateurfilmern gezeigt.

Mit der Sonderausstellung zum 100jährigen Jubiläum des SV. Olympia Biebesheim wird das Museum geschlossen.

Er gab der Hoffnung Ausdruck alle Geschichtsinteressierten und insbesondere die Anwesenden ab 2017 wieder hier im Haus begrüßen zu können.

Wilfried Geilich, Vorsitzender des SV Olympia, nahm die Gelegenheit wahr um sich beim Heimatmuseum zu bedanken, dass die große Jubiläumsausstellung „100 Jahre SV Olympia – Von der Wiese zum Kunstrasen“ mitten im Ort gezeigt werden konnte. Damit wurde auch die letzte Veranstaltung in einer Reihe weiterer während des Jubiläumsjahres beendet.

Anschließend lud das Heimatmuseum noch zu einem kleinen Umtrunk zur vorübergehenden Schließung ein. Das Heimatmuseum schloss seine Tore am 01.11.2015 um 18.00 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.