Neu im Heimatmuseum Biebesheim am Rhein ein "Eiförmiger Östlandeimer"

Eiförmiger Östlandeimer ca. 150 u.Z. Römische Importware
Im Jahr 2011 fand Holger Buchhaupt, bei Niedrigwasserstand des Rheins, ein Bronzefragment, von dem man im ersten Moment nicht sagen konnte um was es sich handelt. Er übergab dieses dem Ersten Vorsitzenden Norbert Hefermehl des Heimat- und Geschichtsvereins Biebesheim e.V., der das Biebesheimer Heimatmuseum betreibt. Erste gemeinsame Vermutungen es könne sich um einen Kammhelm handeln, mussten aber sofort aufgrund des kleinen Durchmessers des Stückes wieder verworfen werden. Dies lag nahe, da das Heimatmuseum einen der jungbronzezeitlichen Kammhelme Typ Biebesheim besitzt.

Bei weitergehenden Recherchen kam man dann zu der Erkenntnis es könne sich um einen Eimer handeln, da auch dazu auf jeder Seite zwei Löcher zur Befestigung einer Henkelhalterung vorhanden sein müssen, ebenso wie bei den Kammhelmen für die Kinnriemen.

Der Heimat- und Geschichtsverein übergab das Fundstück, mit entsprechendem Fundbericht an das Landesamt für Denkmalpflege in Darmstadt, wo Herr Dr. Holger Göldner bestätigte dass es sich um einen Eimer handele und zwar um einen „eiförmigen Östlandeimer“. Diese waren römische Importwaren in der Zeit um 150 u.Z. und wurden bisher äußerst selten aufgefunden. In Dieburg wurde vor ca. 4 Jahren ein größerer Östlandeimer in einem Brunnen ausgegraben.

Der Heimat- und Geschichtsverein ließ das Bronzefragment in diesem Jahr restaurieren und zeigt den eiförmigen Östlandeimer nun im Heimatmuseum Biebesheim am Rhein in seiner vor- und frühgeschichtlichen Abteilung in der „Römer-Vitrine“, neben weiteren dort bereits präsentierten römischen Exponaten.

Damit hat das Biebesheimer Museum ein weiteres Highlight, neben dem jungbronzezeitlichen Kammhelm Typ Biebesheim und dem Biebesheimer Togatus, einer lebensgroßen Marmorstatue, aus römischer Zeit.

Das neue Ausstellungsstück kann zu den Öffnungszeiten des Museums sonntags von 10.00-12.00 Uhr besichtigt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.