"Neue" Vitrinen für das "neue" Heimatmuseum Biebesheim am Rhein

Abladen der Vitrinen am Zwischenlager in Biebesheim am Rhein vom Lkw der Spedition Hofmann
Biebesheim am Rhein: Zwischenlager |

Transport von Erbach nach Biebesheim am Rhein

Fünf Mitglieder (Berthold Bader, Norbert Hefermehl, Günter Müller, Rüdiger Schön und Mark Warren) transportierten in den letzten Tagen, mit Unterstützung der Spedition Hofmann in Biebesheim 10 neue Vitrinen von Erbach nach Biebesheim am Rhein.

Diese konnte der Heimat- und Geschichtsverein Biebesheim e.V., mit Hilfe von Zuschüssen über den Hessischen Museumsverband vom Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Gemeinde Biebesheim gebraucht vom Elfenbein Museum in Erbach erwerben. Da das Elfenbeinmuseum nun in dem Schloss untergebracht ist, waren diese zum Kauf angeboten worden.

Diese Vitrinen sind für die Neueinrichtung des Heimatmuseums vorgesehen, da dieses zukünftig in beiden Stockwerken des Gebäudes Rheinstraße 44 betrieben werden wird. Die neuen/alten Vitrinen sollen im Erdgeschoss des Museums in einem sogenannten multifunktionalen Raum eingesetzt werden, der neben einer Dauerpräsentation auch für Sonderausstellungen und weitere Veranstaltungen genutzt werden soll.

Der Heimat- und Geschichtsverein bedankt sich bei der Internationalen Spedition Hofmann für den kostenlosen Transport.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.