6 Tipps, um den Cholesterinspiegel auf natürliche Weise zu senken

Wenn sich der Cholesterinspiegel erhöht, steigt das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen. Dabei ist Cholesterin eine Substanz, die von Natur aus im menschlichen Organismus vorkommt. Der Stoff ist Baustein vieler Hormone und Teil von Stoffwechselvorgängen im Gehirn. Er setzt sich jedoch aus Unterarten zusammen. Als „gutes“ Cholesterin bezeichnen Ärzte oft das HDL, weil es die Adern schützt. Das LDL dagegen gilt als „schlechtes“ Cholesterin, weil es Blutgefäße verstopft und Entzündungen verursacht. Wenn Patienten nach einer Untersuchung die Diagnose schlechter Blutfettwerte erhalten, müssen sie jedoch nicht auf Medikamente setzen. Denn sie können den erhöhten Cholesterinspiegel auf natürliche Weise senken.


Tipp 1: Tierische Fette reduzieren

Um den Cholesterinspiegel zu senken, hilft es, weniger tierische Fette über die Nahrung zu sich zu nehmen. Lebensmittel wie Butter, Sahne und fettes Fleisch sollten daher nicht so oft auf dem Speiseplan stehen. Dafür erweisen sich pflanzliche Fette wie Raps- oder Olivenöl als gesunde Alternative. Für die Ernährung insgesamt bildet die sogenannte Mittelmeerkost mit viel Fisch und wenig Fleisch eine gute Empfehlung.

Tipp 2: Äpfel

Äpfel erweisen sich als wirksame Cholesterinsenker. Denn sie enthalten Pektine, die wiederum Gallensäuren binden. Daraufhin bildet die Leber neue Gallensäuren. Dafür verwendet sie Cholesterin aus dem Körper und reduziert es dadurch. Wie wirksam das knackige Obst ist, zeigten amerikanische Forscher in einer Studie. Dabei aßen die Teilnehmerinnen über ein Jahr täglich 75 Gramm getrockneten Apfel oder Pflaume. Schon nach einem halben Jahr sank der Cholesterinspiegel der Apfelesserinnen um 23 Prozent.

Tipp 3: Kurkuma

Das Gewürz Kurkuma wirkt bei zahlreichen Erkrankungen positiv und trägt auch dazu bei, den Cholesterinspiegel zu senken. Als Antioxidans lindert es oxidativen Stress im Körper. Zahlreiche Studien belegen diesen Effekt. So erreichten die Teilnehmer einer Untersuchung in Thailand bereits nach sieben Tagen, an denen sie lediglich 500 Milligramm Curcumin erhielten, niedrigere Cholesterinwerte.

Tipp 4: Grüner Tee

Ein weiteres Mittel, um den Cholesterinspiegel auf natürliche Weise zu senken, ist Grüner Tee. Das Getränk hemmt die Aufnahme von Fett aus der Nahrung. Dessen cholesterinsenkende Wirkung bestätigt eine Studie der Oklahoma State University sogar für Patienten mit bereits gestörtem Fettstoffwechsel. Die Studienteilnehmer tranken durchschnittlich vier Tassen Tee am Tag.

Tipp 5: Nüsse

Für alle, die zwischendurch gerne eine Kleinigkeit knabbern, sind Nüsse ein gesunder Tipp. Und dabei, den Cholesterinspiegel zu senken, helfen sie auch. Eine Metaanalyse der Loma Linda University aus Kalifornien zeigt, dass bereits der tägliche Verzehr von 67 Gramm Nüssen zu einem wirksamen Effekt führt. Nach den Ergebnissen der Studie sank der Gesamtcholesterinspiegel danach um 7,4 Prozent.

Tipp 6: Bewegung

Mit Ausdauersport lässt sich der „schlechte“ Cholesterinspiegel effektiv senken. Der Schlüssel dafür ist, regelmäßig aktiv zu sein. Es empfiehlt sich, sich dreimal in der Woche körperlich zu betätigen. Beim Sport halten sich Puls und Atmung idealerweise auf gleichbleibendem Niveau. Gut eignen sich beispielsweise Laufen, Radfahren und Schwimmen. Patienten müssen sich nicht zu stark anstrengen, um den Cholesterinspiegel zu senken, wichtig ist vor allem die Regelmäßigkeit. Wer den Sport in seinen Alltag einbaut und zur Gewohnheit macht, stellt sich leichter um. 

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.