125 Jahre Chorgesang - Gemischter Chor des MGV 1892 Wersau

Lyra für die Chöre
 
Das bewährte Moderatorenteam Andrea Bitsch und Jörn Prieß
Brensbach: Gemischter Chor MGV 1892 Wersau |

- FREUNDE SINGEN FÜR FREUNDE -

Das Motto des Gemischten Chores zum Jubiläumsliederabend am Freitag, dem 23. und Samstag, dem 24. Juni 2017 war wörtlich zu nehmen. Trotz des hochsommerlichen Wetters überbrachten über 300 Sangesfreunde aus 11 Chören ihre Glückwünsche, verpackt in fröhlichen Liedern.

In der mit viel Liebe zum Detail geschmückten Mehrzweckhalle in Wersau eröffnete der Gemischte Chor des MGV 1892 Wersau die Abende mit der "Netten Begegnung", einer Komposition von Oliver Gies. Mal wieder hatte der Bass die Zeit vergessen und betrat erst nach Aufforderung unserer Chorleiterin Katja Plößer unter viel Applaus der anwesenden Gäste die Bühne.

Anschließend begrüßte der 1. Vorsitzende Werner Mink am Freitag die Sangesfreunde des Liederkranz 1844 Michelstadt, des Gesangvereins 1899 Wiebelsbach e.V., des MGV Eintracht 1857 Groß-Bieberau und der Chorgemeinschaft der Männergesang-vereine Liederkranz 1962 Gumpen und Eintracht Lindenfels.

Andrea Bitsch und Jörn Prieß als bewährtes Moderatoren Team hatten sich wieder etwas Besonderes ausgedacht und führten locker und beschwingt durch die Abende. Neben den Ankündigungen der Chöre kam auch so manches Sprüchlein von bekannten Dichtern, wie Johann Sebastian Bach oder Rolf Weiß, zu Gehör.

Einen Höhepunkt am Freitag gab es dann mit unserer Chorleiterin Katja Plößer. Wann hat man als Chorleiterin schon mal die Chance, mit vielen sangesfreudigen Menschen zusammen zu singen? Katja ergriff die Gelegenheit und studierte kurz vor der Pause mit allen Anwesenden einen vielstimmigen Gesang ein. Das Ergebnis war, dass die Halle gefüllt wurde mit dem Klang eines großen stimmlichen Orchesters. Diese Einlage machte allen Gästen viel Spaß und Freude.

Am Samstag überbrachten dann "Die Gersprenztaler" Chorgemeinschaft Reichelsheim und Fränkisch-Crumbach, die Chorgemeinschaft Hummetroth/Ober-Kinzig, der MGV "Eintracht" 1844 Reichelsheim e.V., der Herbertsche Chor Eintracht 1847 Höchst e.V., die Sängervereinigung 1879 Schaafheim e.V. die Sängervereinigung Harmonie 1864 Mümling-Grumbach e.V. und der Chor 2000 der Sängerlust 1893 e.V. Hähnlein ihre musikalischen Glückwünsche.
Als Gäste begrüßte Werner Mink den Schirmherrn und Bürgermeister von Brensbach Rainer Müller und Pfarrerin Miriam von Nordheim-Diehl aus Wersau.
Die Abende waren gefüllt mit schönen musikalischen Beiträgen sowohl aus der alten Zeit als auch mit moderner Chorliteratur. Es wurden Volkslieder, Seemannslieder, Gospel und Hits aus allen Jahrzehnten in Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch und Bayrisch dargebracht.
Bei belegten Brötchen und heißen Würstchen, gutem Wein und süffigem Bier, genossen alle Anwesenden der beiden Festabende das musikalische Beisammensein bis spät in den Abend.

Als Dank für die vielen Glückwünsche zum 125jährigen Jubiläum überreichte Werner Mink an jeden Chor eine kunstvoll gestaltete Lyra nebst einer Flasche Original Werscher Obstbrand. Auch die Chorleiter erhielten ein flüssiges Dankeschön für die Präsentation ihrer Lieder.

Zum Abschluss bedankte sich das Moderatoren Team bei allen Gästen für ihr Kommen und Werner Mink überreichte einen schönen Blumenstrauß an unsere Chorleiterin Katja Plößer. Sein besonderer Dank galt Gerda Daum, die als Dekorationsleiterin die Halle wieder mit ihren schönen Blumenideen verschönert hatte. Auch sie erhielt ein schönes Blumengebinde.
Der Gemischte Chor des MGV 1892 Wersau verabschiedete die Gastchöre mit dem bekannten "Thank you for the Music" von Abba.

Allen Organisatoren, Helfern und vor allem allen Gästen ein herzliches Danke für das gute Gelingen von zwei schönen musikalischen Abenden.
Der Chor freut sich auf ein Wiedersehen beim großen Konzert mit der Singgemeinschaft Langenbrombach/Momart am 28. Oktober 2017 in der Mehrzweckhalle Wersau.

Weitere Informationen und natürlich auch Bilder finden Sie im Internet auf der Homepage MGV1892Wersau.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.