20 Jahre Vereinsring Rai-Breitenbach

    Vereinsring Rai-Breitenbach 1997 e.V.

Der Vereinsring feiert in diesem Jahr sein 20 jähriges Bestehen. Daher hat sich der Vorstand am Anfang des Jahres zu einer Arbeitssitzung getroffen um zu überlegen, wie dieses Jubiläum gefeiert werden soll. Nach zahlreichen Vorschlägen entschied man sich, am 30.04., eine Maibaumaufstellung am Dorfzentrum im ST Rai-Breitenbach zu veranstalten. Zur genauen Planung der Veranstaltung waren weitere Treffen erforderlich. Am Dienstag, dem 24.04.2017 fand im KSG Vereinsheim die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Der 1. Vorsitzende, Karlheinz Uhrig eröffnete die Sitzung und begrüßte die anwesenden Mitglieder. Nach Feststellung der fristgerechten Einladung gedachte man den verstorbenen Mitgliedern. Im Anschluss gab der Vorsitzende seinen Geschäftsbericht, indem er auch auf 20 Jahre Vereinsring einging und über die vielfältigen Aktivitäten der zurückliegenden Jahre berichtete. Danach verlas Rechnerin, Marion Köbeler den Kassenbericht. Die Revisoren bestätigten ihr eine einwandfreie Kassenführung und stellten den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, dem die Versammlung einstimmig (bei Enthaltung der Betroffenen) zustimmte. Da in diesem Jahr Neuwahlen anstanden, wurde Matthias Rudolph zum Wahlleiter gewählt. Die Wahlen ergaben folgende einstimmige Ergebnisse:
1. Vorsitzender Karlheinz Uhrig
2. Vorsitzende Martina Müller-Pilz
Schriftführer Florian Müller
Rechnerin Marion Köbeler
Revisoren Harald Vonderheidt und Schorsch Saul
Beisitzer Olaf Köhler und Patrick Batista

Beisitzer der Vereine: KSG: Karl-Heinz Fleckenstein
OGV: Erich Stütz
RV Wanderlust: Mathias Rudolph
SV: Uwe Krätschmer
V.u.D.: Angelika Romig-Saul

Diese werden vom jeweiligen Verein gewählt und sind Mitglied im Vorstand.

Unter Punkt Verschiedenes diskutierte man über das zentrale Thema „Schaffung von Räumlichkeiten“ für die örtlichen Vereine. Hier gibt es immer noch Handlungsbedarf. Auch wird bedauert, das des Radfahrerverein und der Theaterverein kein Domizil im Ort haben und auf andere Spielstätten ausweichen müssen, was die Kultur im Ort stark beeinträchtigt. Abschließend erfuhren die Anwesenden den genauen Verlauf für die anstehende Maibaumaufstellung.

Nachlese Maibaumaufstellung am 30.04.2017

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte der 1. Vorsitzende, Karlheinz Uhrig die Besucher und stellte das geplante Programm vor. Pünktlich um 17:00 Uhr wurde der Maibaum auf den Dorfplatz gebracht, wo er durch die örtliche Jugend geschmückt werden konnte. Danach begann das Aufstellen des Baumes. Zahlreiche Helfer haben es gemeinsam geschafft, den 16m hohen Baum aufzustellen. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war das „Open Air“ mit Live-Musik. Am Nachmittag unterhielten die Breuberg-Musikanten mit volkstümlichen Klängen. Querbeet durch Rock und Pop ging es am Abend mit der Formation „Born and The Blue Tigers“ mit dem örtlichen Musiker Marco Born an der Spitze. Es folgte die „Taylor Band“ mit Frontmann Norbert Zimmermann, deutschen Texten und eigenem Sound. Zu essen gab es „Ourewäller Hausmannskost“ (Hausmacher Wurst, selbstgemachter Kochkäse, Fleischwurst). Die Veranstaltung fand bei der Bevölkerung aus nah und fern großen Zuspruch. Der Vereinsring bedankt sich bei allen Helfern, sowie bei den Besuchern der Veranstaltung.

Auszug aus 20 Jahre Vereinsring

Es war die 1200-Jahr-Feier, die zur Gründung des Vereinsrings geführt hat. Bereits Anfang Mai 1994 kam es zum ersten Treffen in Vorbereitung des 1998 anstehenden großen Jubiläumsjahres („798 bis 1998: 1200 Jahre Rai-Breitenbach“). Eine Arbeitsgruppe wurde ins Leben gerufen, die bis zur Vereinsgründung am 25. April 1997 alle ein bis zwei Monate tagte. Diesem Kreis gehörten Renate Romig, Reiner Hotz, Werner Schwinn und Karlheinz Uhrig an.

Bei Vereinsgründung vor 20 Jahren ist Karlheinz Uhrig bereits bei Gründung zum Vorsitzenden gewählt worden. Georg Boländer zu seinem Stellvertreter, Ehrenfried Hobbach Rechner, und Thomas Hess fungierte als Schriftführer. Insgesamt schlossen sich seinerzeit 19 Bürger der Gründung an. Unter einem Dach zum Vereinsring Rai-Breitenbach 1997 e.V., zählen seit dieser Zeit die Kultur- und Sportgemeinde, der Verschönerungsverein mit Dorfgemeinschaft, der Obst- und Gartenbauverein, der Radfahrverein Wanderlust Rai-Breitenbach 1907, der Schützenverein sowie die Theatergruppe „Die Gaukler“.

Nach intensiven Vorbereitungen durch die Arbeitsgruppe und anschließend durch den Verein, bewies der Vereinsring schon bei der 1200-Jahr-Feier Kreativität und Organisationstalent: Es entstanden Faltblatt und Film zum Jubiläumsjahr, über 50 Veranstaltungen wurden aus-gerichtet. Unvergessen und in guter Erinnerung dürfte das Jubiläumsfest im Juli 1998 mit Verleihung der Freiherr-vom Stein Plakette, der große Festzug, sowie der Kohlemeiler bleiben.
Etabliert in das Dorfgeschehen hat sich auch die Dorfweihnacht mit lebender Krippe, die alljährlich im Dorfzentrum organisiert wird. Höhepunkt hierzu war die Live Übertragung des HR
im Jahre 2002. Unter der Regie von Ehrenfried Hobbach und mit großem Zuspruch gründete man 1999 die „Philatelisten aus dem Breuberger Land“. Hier finden bis heute in Rai-Breitenbach Briefmarkenbörsen statt, die Sammler aus nah und fern anlocken. Auch gab es zahlreiche Odenwälder Großtauschtage in der Breuberg-Halle im ST Neustadt. Große Aufgaben und viel Kultur standen in dieser Zeit an: Die 175-Jahr-Feier des Gasthauses Krone, wurde vom Vereinsring organisiert und ausgerichtet, ebenso das Dorfgemeinschaftsfest im Jahre 2010. Weitere Aktivitäten waren 2013 beim 35. Neustadt-Treffen sowie die Soccer-Turniere 2014 und 2015. Anschaffung von zwei Verkaufsbuden, Hinweisschilder am Ortseingang. Die Beleuchtung rund um den Dorftreff hat der Verein auf eigene Kosten finanziert. Beim Umbau der alten Schule für die Lagerung der Bühne/Bühnenzelt hat er ebenfalls aktiv mitgearbeitet. Auch fanden zahlreiche Ausflüge mit Familien und Kindern wie
eine Fahrt zur Expo nach Hannover, zum Frankfurter Flughafen und zur Cannstatter Wasen statt. Es etablierte sich die Maiwanderung als fester Bestandteil im Veranstaltungskalender. Alljährlich wird die Kerbredd am Dorfplatz organisiert. Die Sportler der örtlichen Vereine werden gemäß der Geschäftsordnung finanziell unterstützt. Eine eigene Vereinsstätte hat der Vereinsring nicht, auch keine Website.

Karlheinz Uhrig
1. Vorsitzender
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.