Gottes kleine Botschafter: Büttelborner Sternsinger waren wieder unterwegs

Büttelborner Sternsinger im Abschlussgottesdienst in der Pfarrkirche.
Büttelborn: Katholische Pfarrgemeinde |

Am Samstag, den 10. Januar waren sie wieder unterwegs: Die Sternsinger der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus von der Flüe. Über 30 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren in den vier Ortsteilen der Pfarrei (Büttelborn, Klein-Gerau, Berkach und Dornheim) unterwegs und besuchten dabei ca. 350 Haushalte.

Die diesjährige Sternsingeraktion, auch Dreikönigssingen genannt, stand unter dem Leitwort: „Segen bringen, Segen sein. Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit!“ Damit wiesen die Sternsinger darauf hin, wie wichtig eine gesunde Ernährung gerade für die Entwicklung von Kindern ist. Noch immer leiden über 800 Millionen Menschen weltweit an Hunger und Mangelernährung. Bei ihren Besuchen hatten die Sternsinger der Pfarrei um eine Spende für rund 2.000 Kinderhilfsprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa gebeten. Außerdem brachten sie Gottes Segen zum neuen Jahr und schrieben nach altem Brauch – auf Wunsch – den Segensspruch an die Tür: 20 * C + M + B + 15 Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus. Die Sternsingeraktion ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. In ganz Deutschland waren in den vergangenen Tagen wieder über 300.000 Kinder als Sternsinger unterwegs.
Im Abschlussgottesdienst am Samstagabend in der Büttelborner Pfarrkirche, an dem noch 21 Sternsinger teilnahmen, dankte Pfarrer Joachim Respondek allen Beteiligten für ihr Engagement. Außerdem konnte Jugendsprecher Fabian Paul auch das vorläufige Ergebnis verkünden: 4.665,95 Euro hatten die kleinen Könige bis zu diesem Zeitpunkt bereits „ersungen“. Schon am Sonntagmorgen lag das Ergebnis bei 4.735,95 Euro. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre, werden wahrscheinlich noch weitere Spenden nachgereicht. So ist damit zu rechnen, dass sich das Endergebnis noch erhöhen wird. Das Endergebnis wird wohl leicht über dem des Vorjahres liegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.