Gedenkstunde an die Novemberpogrome 1938 „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor

Riedstadt-Erfelden: ehemalige Synagoge |

Gedenkstunde an die Novemberpogrome 1938
„Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor

EINLADUNG

Am Freitag, den 10. Nov. 2017 erinnern wir an die Novemberprogrome 1938.
Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der ehemaligen Synagoge Riedstadt-
Erfelden, Neugasse 43.
Eintritt : frei

Es wird vorgestellt der Briefwechsel „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor.
„Adressat unbekannt“ ist ein Briefroman aus dem Jahr 1938. Das Werk handelt
vom Ende einer Freundschaft zweier deutsch-amerikanischer Geschäftsleute zu
Beginn der NS-Herrschaft.
Es geht um den jüdischen Geschäftsmann Max Eisenstein und sein nach Lesart
der Nazis arischer Partner Martin Schulse. Sie betrieben in San Francisco, Kalifornien,
eine gutgehende Kunstgalerie. Im Jahre 1932 übersiedelte Schulse von San Francisco
nach München. Danach entwickelte sich ein reger Briefwechsel.

Das Stück wird vorgetragen von unseren Vorstandsmitgliedern Monika Kraft
und Walter Ullrich.

Infos zum Verein : fjgk.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.