8. Eschollbrücken-Open

Teilnehmer 8. Eschollbrücken-Open
8. Eschollbrücken-Open

Am 7. Januar 2012 fand das traditionelle Eschollbrücken-Open in der Goddelauer Tennishalle statt. 34 Teilnehmer hatten sich zu dieser Veranstaltung angemeldet. Es ging um den Wanderpokal der Stadt- und Kreissparkasse, Darmstadt. Die Sieger Reinhold Schneider und Simon Jäger vom letzten Jahr mussten den Titel verteidigen.
Turnierleiter Heinz Pflug begrüßte die Tennisfreunde, die aus Eschollbrücker Fußballern und
Crumstädter Tennisspielern bestand. In seiner Ansprache konnte er Jupp Ehmann zu seinem Geburtstag gratulieren.
Im Vorfeld hatten Kuno Schmidt, Christine Koch und Volker Stoll für das Anschaffen von Getränken und Speisen gesorgt.
Nachdem die Auslosung, wer gegen wen vorgenommen wurde, begann der sportliche Wettstreit. Auf 4 Feldern trug man das Turnier aus. Die Spielzeit betrug 30 Minuten und insgesamt 10 Runden mussten absolviert werden. Ein Zeitnehmer war nicht erforderlich, da die Lichtmarken jeweils 30 Minuten-Zeitdauer hatten.
Spannende, faire und dramatische Matches konnte man sehen. Im Foyer saß die Turnierleitung mit Melanie Koch und Marion Seidel, die per Computer die Ergebnisse eintrugen, so dass man jederzeit die Zwischenstände erfahren konnte. Zur allgemeinen Information wurden sogar der aktuelle Tabellenstand ausgedruckt. Für diese technische Leistung per Excel-Tabelle waren Tilman Schmieder und Marion Seidel verantwortlich.
Die Gesamtbewirtschaftung der Gäste nahmen Christine Koch mit Alexander Seidel und Constantin Koch vor.
Nach 6 Stunden Tennis pur standen die Plazierten fest. Im Endspiel qualifizierten sich::
Der beste Fußballer (Rocco Auletta) mit dem zweitbesten Tennisspieler (Markus Messerer) gegen den besten Tennisspieler (Werner Eckert) mit dem zweitbesten Fußballer (Christian Koch). Das hochklassische Endspiel gewannen Auletta mit Messerer mit 7 : 2,
Im Anschluß nahm Heinz Pflug die Siegerehrung vor. Zunächst bedankte er sich bei Melanie Koch und Marion Seidel für das Engagement in der Turnierleitung mit jeweils 1 Flasche Sekt und Christine Koch bekam ebenfalls 1 Flasche Sekt für die Leitung der Bewirtschaftung. Die fleißigen Jungs (Alexander Seidel und Constantin Koch) , die feste bei der Bewirtschaftung mithalfen, erhielten viel Beifall und kleine Geldgeschenke.
Hier das Endergebnis:
1. Rocco Auletta mit Markus Messerer (Wanderpokal und Gold-Plakette).
2. Christian Koch und Werner Eckert (Silber-Plakette).
3. Christian Gruppe und Reinhold Schneider (Bronze-Plakette)
4. Günter Werk und Ercan Kocatepe (Bronze-Plakette).
Wie eng es bei den Tennisleuten um Platz 4 aussah zeigt, dass 4 Spieler die gleiche Punktzahl aufwiesen, aber die mehr gewonnenen Spiele gaben schließlich den Ausschlag.
Die Veranstaltung hatte einen reibunglosen und harmonischen Verlauf und es wurde darauf hingewiesen, dass das 9. Eschollbrücken-Open diesmal in Pfungstadt bei dem Tennisclub Grün-Gold ausgetragen wird. Termin dürfte Ende Juli 2012 sein.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Kurt Asmuß, Rocco Auletta, Oliver Carl, Berthold Carl, Werner Eckert, Jupp Ehmann, Christian Grupe, Thorsten Hachfeld, Peter Hess, Klaus Heyl, Simon Jäger, Klaus Jäger, Bernd Kiendorf, Gunther Klingelhöfer, Florian Jung, Ercan Kocatepe, Stefan Pohl, Oliver Popp, Christian Koch, Hans Kohnhäuser, Christian Leichtweiß, Markus Messerer, Heinz Pflug, Wilfried Rothermel, Kuno Schmidt, Tilman Schmieder, Flo Schwab, Volker Stoll, Herbert Strohauer, Horst Sudheimer, Uwe Traser, Stefan Wallenstein, Wolfgang Weißmantel, Günter Werk.

Heinz Pflug
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.