Freundschaftstreffen der Tennisspieler aus Crumstadt und St.Stephan

Freundschaftstreffen mit Tennisturnier zwischen TG Crumstadt und St. Stephan und als Höhepunkt: "Kessel-Gulasch-Essen". Organisator: Franz Tittjung am Kessel
Freundschaftstreffen der Tennisklubs von TG Crumstadt und SV St.Stephan

In jüngster Zeit haben sich die Tennisspieler aus Crumstadt und St. Stephan mehrmals zu Sportveranstaltungen getroffen und mittlerweile ist daraus eine richtige Freundschaft entstanden.
Es wurde von den Mannschaftsführern der TGC Kuno Schmidt und Knud Weimer (St.Stephan) vereinbart, an Trainingstagen Freundschaftsspiele auszutragen. Das schon lange geplante Kessel-Gulasch-Essen war angesagt. So traten die Hobby-Spieler der Tennisgemeinschaft 1987 Crumstadt e.V. bei den Sportfreunden in Griesheim an, um zunächst in einem Turnier, das von Turnierleiter Roland Gruschwitz gut vorbereitet war, sich sportlich zu messen. Die Spieler zogen ein Los, das dann das Spielsystem regulierte. Es wurde
im Doppel und auch im Einzel gespielt. Die Spielzeit betrug 30 Minuten und 4 Runden mussten absolviert werden.
Nach Beendigung des Turniers gab es eine kleine Siegerehrung. Hier das Ergebnis:
1. Volker Stoll (TGC) und Achim Gierl (St.Stephan), die kein Spiel verloren und somit 8 : 0 Punkte aufweisen konnten.
2. Tilman Schmieder (TGC), der einen Punktestand von 6 : 2 hatte und folglich nur ein Spiel verlor.
Folgende Spieler wirkten noch mit: Kuno Schmidt, Kurt Asmuß, Berthold Carl, Heinz Pflug, Franz Kohnhäuser, Anton Aussmann, Ernst Rogler, Knud Weimer, Lajos Zahan, Marcus Pilz, Reiner Merker, Roland Gruschwitz.
Inzwischen war auch der „Kessel-Gulasch“ nach orginal ungarischen Respekten durch Franz Tittjung fertig. Die Tennisspieler waren von dem Essen sehr angetan und natürlich schmeckte das Weizenbier von der Pfungstädter Brauerei ganz besonders gut dazu.
Die Mannschaftsführer Kuno Schmidt und Knud Weimer freuten sich über das Zustandekommen dieser Begegnung und gaben der Hoffnung zum Ausdruck, dass man diese weiter ausbauen und pflegen wird.

Heinz Pflug
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.