Junge Dieburger auf Erlebnistour in Kroatien

(Foto: Stadt Dieburg)
Dieburg. Eine richtige Abenteuertour unternahmen Jugendliche aus Dieburg in den vergangenen Ferienwochen. Mit zwei Kleinbussen fuhr die Gruppe in Begleitung von Stadtjugendpfleger Paul Huttarsch und Betreuer Steffen Horscht zunächst nach Graz in Österreich. Hier hatten die Jugendlichen Gelegenheit, sich in der steierischen Metropole umzuschauen und ihre Sehenswürdigkeiten, wie das Kunsthaus, die Murinsel oder den berühmten Uhrturm zu bewundern. Einen herrlichen Ausblick auf die Altstadt konnten alle vom Schlossberg aus genießen. Nach einem Freiluftkino-Abend im Grazer Joanneumsviertel ging die Reise dann am nächsten Morgen weiter nach Kroatien. In der ehemaligen Piratenstadt Omiš, südlich von Split, bezogen die jungen Dieburger ihr Quartier in einem Selbstversorgerhaus, in dem sie neben Kochen und Grillen auch alle anderen Arbeiten, wie Spülen und Aufräumen selbst erledigen mussten. Von hier aus starteten auch die abenteuerlichen Unternehmungen. Zu den spektakulärsten zählte zweifellos eine dreistündige Zipline-Tour in einem Canyon. Hierbei rasten die Teilnehmer auf Seilrutschen in bis zu 150 m Höhe und insgesamt 2 Kilometer Länge durch wildromantische Schluchten. Auch der wilde Ritt mit Raftbooten auf dem Fluss Cetina sorgte für Nervenkitzel zwischen Stromschnellen und Wasserwirbeln. Auf den Spuren von Winnetou und Old Shatterhand erlebten die Jugendlichen bei einem Tagesausflug in den Krka-Nationalpark die überwältigende Schönheit der paradiesischen Flusslandschaft mit vielen Wasserfällen und zahlreichen Festungsruinen. Das smaragdgrün schimmernde Wasser lud zu einem erfrischenden Bad direkt vor der gigantischen Wasserfallkulisse ein. Natürlich durfte auch ein Ausflug in die historische dalmatische Stadt Split nicht fehlen. Zwischen den Ausflügen ruhten sich die jungen Abenteurer am Strand der Adriaküste aus oder vergnügten sich bei Wasserspielen am hauseigenen Pool. Eine Lagerolympiade mit selbst erdachten Disziplinen sowie Grillabende mit Gesang zu den Gitarrenklängen des Stadtjugendpflegers rundeten den Aufenthalt in Kroatien ab. Dann hieß es wieder packen und das Zwischenziel auf der Rückreise ansteuern: Wien. Hier erfuhren die Teilnehmer bei einer Stadtrundfahrt etwas über die Geschichte der Habsburger und bewunderten viele Sehenswürdigkeiten, wie den Stephansdom, die Staatsoper oder den kunstvollen Kaiserpalast Hofburg. Am Rathausplatz konnten die Dieburger etwas von der unvergleichlichen Atmosphäre des Wiener Filmfestivals direkt vor der einzigartigen Kulisse des Wiener Rathauses einfangen. Ein Besuch im Prater mit dem als Wiener Wahrzeichen bekannten Riesenrad rundete den Aufenthalt in der österreichischen Bundeshauptstadt ab, bevor es am nächsten Tag wieder zurück nach Dieburg ging. (Stadt Dieburg)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.