Mundart-Theater sucht Schauspieler

(Foto: Hans Welzenbach)
Riedstadt. Das Riedstädter Theater „Eher wie nedd“ plant für das noch frische Jahr 2018 die Aufführung eines weiteren Bühnenwerks in südhessischer Mundart. Nach dem „Datterich“ (2015), „Bleiwe losse“ (2016) und „Schweisch Bub“ (2017) will sich die Schauspieltruppe um Regisseur und Pfarrer a. D. Walter Ullrich jetzt das Stück „Der Glasschrank“ von Heinrich Rüthlein inszenieren. Aktuell werden hierfür weitere Mitspielerinnen und Mitspieler gesucht, die sich bei einem ersten Treffen am Samstag, 20. Januar um 16:30 Uhr in der ehemaligen Synagoge in Erfelden (Neugasse 43) in einem lockeren Casting kennenlernen sollen. Heinrich Rüthlein (1886 – 1949) war ein Darmstädter Heimatdichter, der seinem Vorbild Ernst Elias Niebergall („Der Datterich“) nacheiferte. „Der Glasschrank“ entstand 1920 und handelt von einem angeblich wertvollen Möbelstück, um das sich zwischen zwei Familien, der Familie Speckberger und der Familie Nudelmann, ein heftiger Streit entwickelt. Die Familienoberhäupter sind zwar befreundet, von ihren Ehefrauen wird der Konflikt jedoch ordentlich befeuert. Die Töchter Marie und Lisbeth sehen dem Treiben eher amüsiert bis distanziert zu und sind mehr mit ihren jeweiligen Freunden beschäftigt. Die Komödie entwickelt in kurzer Zeit eine unheilvolle Dynamik, die sich jedoch zum guten Schluss in Harmonie auflösen wird. Neben den Hauptrollen gibt es auch einige Nebenrollen beispielsweise für Dienstmänner oder Lehrlinge zu besetzen. Kenntnisse der südhessischen Mundart sind zwar erwünscht, aber keine Bedingung. Altersmäßige Beschränkungen gibt es nicht. Im Vordergrund stehen der gemeinsame Spaß am Schauspiel und die Freude, einmal in eine ganz andere Rolle zu schlüpfen. Die eigentlichen Proben sollen Mitte Februar beginnen. Sie finden in aller Regel dienstags und donnerstags um 19:00 Uhr ebenfalls in der ehemaligen Erfelder Synagoge statt und dauern maximal 120 Minuten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Tag gemeinsam in einer örtlichen, gastronomischen Einrichtung („Bei de Ilse“) ausklingen zu lassen. Bereits feststehende Aufführungstermine sind vom 1. bis 3. Juni und vom 3. bis 5. August. Neben Schauspieltalenten werden auch Helferinnen und Helfer gesucht, die hinter der Bühne mitwirken wollen. Alle weiteren Informationen gibt es am besten direkt beim Termin am 20. Januar. Vereinsvorsitzender und Regisseur Walter Ullrich ist im Übrigen unter der Rufnummer 06147 8361 sowie per E-Mail (walter.ullrich@freenet.de) zu erreichen. (Stadt Riedstadt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.